Di, 14. August 2018

Mühlviertler verletzt:

16.06.2018 08:16

Stopptafel bei Übergang ignoriert: Zug erfasst Pkw

Jeden Tag fährt der Neufeldener über die Gleise in seinem Heimatort - am Freitagabend kam ein Zug daher! Und den übersah der 39-Jährige, der die Stopptafel missachtet haben dürfte - sein Wagen wurde gerammt und mitgeschleift. Der Mühlviertler überlebte, kam ins Spital.

Der Triebwagenfahrer (42) aus Gallneukirchen, der gerade in den Bahnhof Neufelden einfuhr, leitete noch eine Schnellbremsung ein. Doch das nutzte nichts mehr. Der Zug der Mühlkreisbahn erfasste um 20.25 Uhr den Pkw, der auf der Plankenberg Landesstraße gerade über die Gleise fuhr. Die Notbremsung düfte dem Neufeldener im Auto das Leben gerettet haben, denn der Zug erwischte das Auto genau an der Fahrerseite, schleifte es noch einige Meter weit mit.

Im Zug niemand verletzt
Das Rote Kreuz versorgte den Autofahrer vor Ort, brachte den 39-Jährigen ins Rohrbacher Spital. Der Lokführer und seine vier Fahrgäste blieben heil.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.