Fr, 19. Oktober 2018

Brisanter Gipfel

10.06.2018 06:00

Atom-Poker: Was wollen Kim und Trump erreichen?

Am Sonntag treffen Kim Jong Un und Donald Trump in dem kleinen Stadtstaat Singapur ein, wo am Dienstag das - völlig unvorbereitete - historische Gipfeltreffen stattfinden soll. Was wollen der nordkoreanische Machthaber und der US-Präsident erreichen?

Für Trump ist es ganz einfach: Nordkorea soll abrüsten.
Für Kim ist vor allem wichtig: ein Foto in Augenhöhe mit dem US-Präsidenten, Abzug der US-Truppen sowie Abbau des US-Atomschutzschirms über Südkorea.

Nordkoreas Machthaber hat sich mit dem Bau der Atombombe eine Ausgangsbasis für Verhandlungen mit den USA geschaffen.

Der Wiener Nordkorea-Experte Prof. Rüdiger Frank analysiert, warum der Durchbruch zu Gesprächen möglich geworden war und was Kim und Trump in Singapur erreichen wollen:

  • Kim Jong Un war durch die Fertigstellung seines Atomprogramms bereit für Verhandlungen. Donald Trump hat es mit seiner unkonventionellen Art geschafft, die in den letzten Jahren aufgerichteten Hürden und in den Sand gezogenen Roten Linien zu überwinden.
  • Kurzfristig geht es Kim um die Beseitigung der Sanktionen. Langfristig will er den Abstand im wirtschaftlichen Entwicklungsniveau zu Südkorea abbauen.
  • Nordkorea wird nicht so einfach seine Atom- und Raketenwaffen abbauen, sondern auf ein Einfrieren hinarbeiten.
  • Konkret könnte in Singapur die Aufnahme diplomatischer Beziehungen, eine Einladung in die USA oder die Absichtserklärung zu einem Friedensvertrag in Korea erzielt werden.

Kurt Seinitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.