Sa, 18. August 2018

Ersatz-Grillzonen:

26.05.2018 08:45

Linz plant drei neue Plätze für Wochenend-Brutzler

Obwohl es zuletzt rund um den Grill-Hotspot in St. Margarethen etwas ruhiger wurde, was einerseits an der Verkleinerung der Grillfläche am Donauufer, andererseits aber auch am derzeitigen Ramadan liegen könnte, schlagen Anrainer weiter Alarm. SPÖ und Grüne machen sich für Ersatzzonen im Stadtgebiet stark.

Dicke Rauchschwaden, Gestank, Müll und jede Menge Autos -vor einem Monat war es die „Krone“, die nach Hilferufen der Anrainer in St. Margarethen auf die prekäre Situation rund um die Wochenendgriller aufmerksam gemacht und die Stadtgranden dazu veranlasst hatte, die Grillzone dort zu verkleinern. Laut Anrainern hat sich seitdem aber nur wenig geändert. An ein Fensteröffnen ist weiterhin fast nicht zu denken - darum fordern viele ein generelles Grillverbot.

Am Pichlinger See oder auch im Winterhafen
Damit wäre der letzten öffentlichen Grillzone der Garaus gemacht - für die Grünen allerdings ein „No-Go“. Deshalb haben sie im Gemeinderat die Prüfung von Ersatzflächen gefordert. Etwa am Pichlinger See, an der Donau auf Höhe der ehemaligen Eisenbahnbrücke oder beim Winterhafen. Was SP-Liegenschaftsreferentin Regina Fechter ablehnt: "Wir haben drei mögliche Flächen in genauerer Begutachtung!“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.