Di, 19. Juni 2018

Harry und Meghan

20.05.2018 19:45

„Lauschangriff“: Das Liebesgeflüster vor dem Altar

Verliebte Blicke, verzücktes Schmunzeln, eine wunderschöne Braut - und ein reichlich nervöser Bräutigam: Millionen von Menschen fieberten am Samstag bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle mit, als sich die beiden in der St.-Georgs-Kapelle auf Schloss Windsor das Jawort gaben und so ihre Liebe krönten. Und so mancher Zuschauer hing wohl an den Lippen des verliebten Paares, als die beiden vor dem Altar einander zärtlich zuflüsterten. Was sich das wunderschöne Paar dabei zuhauchte? Lippenleser haben die Antworten.

Nervosität vor der Hochzeit? Auch Prinz Harry bildete diesbezüglich am Samstag keine Ausnahme. Mit erröteten Wangen fieberte er der Ankunft seiner Zukünftigen entgegen, die pünktlich um 13 Uhr durch die Pforten der Kapelle schritt, in einem wundervollen weißen Kleid mit einer atemberaubenden langen Schleppe.

Die Minuten davor waren für den Prinzen wohl die längsten seines Lebens, das spürte wohl auch sein Bruder und Trauzeuge William - und soll den nervösen 33-Jährigen daraufhin nach dem Befinden gefragt haben. „Mir geht es gut“, antwortete Harry lächelnd, „nur meine Hose sitzt zu eng“, wie Lippenleser im Auftrag von „The Sun“ und der „Daily Mail“ herausfanden.

„Ist sie schon da?“
Beim Warten auf die Braut blitzte dann jedoch einmal mehr die Aufregung durch. „Ist sie schon da?“, fragte Prinz Harry seinen großen Bruder, der antwortet: „Nein noch nicht, aber ich weiß es nicht genau.“ Das nervöse Warten sollte jedoch bald darauf ein Ende haben.

Als die wunderschöne Braut schließlich die St.-Georgs-Kapelle betrat, zunächst alleine auf den Altar zuschritt, ab der Hälfte des Weges dann begleitet von Prinz Charles, fehlten Harry nicht die Worte - auch wenn es ihm beim Anblick seiner Liebsten wohl nicht zu verdenken gewesen wäre.

„Du siehst unglaublich aus, ich habe dich vermisst“, soll Harry Meghan zugeflüstert haben. Schüchtern antwortete sie: „Ich danke dir.“ Und an Prinz Charles richtete er die Worte: „Danke Papa“, ehe die Trauung begann und das Jawort näher rückte.

Experten: Meghan war der Ruhepol
Von Nervosität oder etwa Angst war bei der zukünftigen Herzogin von Sussex wenig bis nichts zu spüren, wie Körpersprache-Expertin Judi James gegenüber der „Daily Mail“ erklärte - trotz der völlig neuen Erfahrung, trotz der zahlreichen Zuschauer vor Ort und an den Fernsehgeräten, deren Blicke allein auf das verliebte Paar gerichtet waren. Für Experten war Meghan bei der Zeremonie der Ruhepol, die ihrem Zukünftigen die Nervosität nahm und ihn beruhigte.

Am Weg aus der Kirche, auf der Treppe der Kapelle, war es dann aber Harry, der die Führung übernahm. „Küssen wir uns jetzt?“, soll Meghan Harry gefragt haben, als die beiden plötzlich innehielten, umjubelt von zahlreichen Fans, die vor dem Gebäude ausgeharrt hatten. „Yeah“, so die Antwort des frischgebackenen Ehemanns, ehe sich die beiden den sehnlich erwarteten Kuss gaben.

Überwältigt und zumindest beinahe sprachlos war Meghan jedenfalls beim Anblick der Vielzahl an verzückten Fans, die dem Paar zujubelten, als es in der Kutsche vorbeifuhr. „Wow“, brachte die wunderschöne Braut lediglich über ihre Lippen.

Als das Gespann kurze Zeit später wieder auf das Gelände von Schloss Windsor zurückkehrte, raunte Harry seiner Meghan noch zu: „Jetzt bin ich bereit für einen Drink.“

Christine Steinmetz
Christine Steinmetz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.