Di, 19. Juni 2018

Platzt Aufstiegstraum?

15.05.2018 18:53

Hartberg auch in 2. Instanz ohne Bundesliga-Lizenz

Der TSV Hartberg steht auch in zweiter Instanz ohne Lizenz für die kommende Saison in der österreichischen Fußball-Bundesliga da! Der Protest der Steirer gegen die erstinstanzliche Verweigerung der Spielgenehmigung für die höchste Spielklasse wurde vom Protestkomitee aus finanziellen und rechtlichen Gründen abgewiesen. Das gab die Bundesliga am Dienstagabend bekannt. Hartberg befindet sich als aktueller Tabellenzweiter der Erste Liga sportlich auf Aufstiegskurs. Der Klub verfügt bisher für 2018/19 aber nur über die Lizenz für die zweithöchste Spielklasse.

Hartberg hat nun eine Woche (bis 22. Mai) Zeit, das Ständige Neutrale Schiedsgericht anzurufen, das bis Ende Mai eine letztinstanzliche Entscheidung treffen müsste. Bisher verfügen die Oststeirer nur über eine in erster Instanz erteilte Spielgenehmigung für die zweithöchste Spielklasse. Die Bundesliga wird 2018/19 von zehn auf zwölf Teams aufgestockt. Wacker Innsbruck steht bereits als einer von zwei Fixaufsteigern fest. Der Tabellen-Dritte der Erste Liga dürfte in die Relegation gegen Bundesliga-Schlusslicht SKN St. Pölten. Drei Runden sind in der zweithöchsten Spielklasse noch ausständig, Hartberg liegt jeweils zwei Punkte vor Ried und Wr. Neustadt. Sollten die Hartberger am Ende in den Top-3 liegen und die Lizenz zum Aufsteigen auch vom Schiedsgericht nicht erhalten, würde die Relegation entfallen. Damit bliebe auch St. Pölten fix in der Bundesliga.

Im Gegensatz zu Hartberg fiel der Bescheid des Protestkomitees für den Kapfenberger SV positiv aus. Die Obersteirer erhielten im zweiten Anlauf die Lizenz für die zweithöchste Spielklasse und sind auch 2018/19 in dieser vertreten. Vorerst nichts dürfte es mit der 2. Liga für den SV Allerheiligen werden. Dem Regionalligisten wurde mangels Nachweis eines zugelassenen Heimstadions auch in zweiter Instanz der Zugang zur neuen 16er-Liga verwehrt. Der Instanzenzug innerhalb der Bundesliga ist mit dem Protestkomitee abgeschlossen. Das von Hartberg und Allerheiligen noch anzurufende Ständige Neutrale Schiedsgericht entscheidet letztinstanzlich - laut Ligaangaben voraussichtlich am 28. Mai. Die letzte Runde der Erste Liga steht bereits drei Tage davor am 25. Mai auf dem Programm.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.