Fr, 20. Juli 2018

Bundesliga

06.05.2018 18:16

Christian Ilzer ist neuer Cheftrainer des WAC

Der Wolfsberger AC hat am Sonntag, während des Bundesliga-Schlagers zwischen Red Bull Salzburg und Sturm Graz, die Verpflichtung eines neuen Cheftrainers verlautbart. Die Kärntner haben sich mit dem Erfolgscoach des Erstligisten TSV Hartberg, Christian Ilzer, geeinigt, der das Kommando beim WAC ab der Saison 2018/19 übernehmen wird. Oben im Video sehen Sie die Highlights der Partie gegen St. Pölten.

Wie sich bereits abgezeichnet hatte, wird Robert Ibertsberger die Mannschaft nach Ablauf der Saison nicht weiterführen. Der 41-Jährige hatte am 17. März das Amt von Heimo Pfeifenberger interimsmäßig übernommen. Ilzer hatte von November 2015 bis Mai 2017 als Co-Trainer von Pfeifenberger schon für den WAC gearbeitet. Er wechselte dann als Chefcoach nach Hartberg und sorgte dort mit starken Leistungen seiner Mannschaft für Furore. Aktuell liegen die Steirer auf Platz zwei in der Tabelle der SkyGo Ersten Liga, die Hartberger haben aber bisher keine Lizenz für die kommende Saison erhalten.

WAC-Präsident Dietmar Riegler hatte nach Gesprächen mit mehreren Cheftrainer-Kandidaten bei Ilzer „das beste Gefühl“. „Er ist bereit, unseren Weg zu gehen, und hat in Hartberg gezeigt, dass er eine Mannschaft entwickeln und mit ihr erfolgreich sein kann. Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat, und gehe mit Zuversicht in die neue Saison.“

Ilzer selbst freut sich über die Rückkehr zu den Kärntnern. „Ich habe mir die Entscheidung ganz sicher nicht leicht gemacht, aber ich bin mir sicher, dass ich hiermit den richtigen Schritt gesetzt habe“, erklärte der Steirer in einer WAC-Aussendung. „Ich kenne den Verein sehr gut, war schon eineinhalb Jahre Co-Trainer. Ich hatte zuletzt auch sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mir großes Vertrauen entgegenbringen und gleichzeitig das Gefühl geben, dass man hier etwas bewegen will und kann.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.