Sa, 22. September 2018

In Stiegenhaus getobt

28.04.2018 09:55

Randalierer (24) verletzt Polizisten bei Festnahme

Heftig im Stiegenhaus randaliert hat ein 24-Jähriger in der Nacht auf Samstag im Wiener Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus. Beim Eintreffen der Polizei drang bereits lautes Geschrei und Lärm aus dem Gebäude, im zweiten Stock trafen die Beamten dann auf den 24-jährigen Tobenden, der an beiden Armen blutete. Die Verletzungen hatte sich der Asylwerber offenbar zugezogen, als er seine Wut an einer Tür bzw. einem Sicherungskasten am Gang ausließ. Erst mit Pfefferspray und Verstärkung konnte der Randalierer zu Boden gerungen werden. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt.

Kurz vor 0.30 Uhr ging der Notruf beim Stadtpolizeikommando Fünfhaus ein, woraufhin zwei Streifenwagen zum Einsatzort in der Stättermayergasse geschickt wurden.

Vor Ort brauchten die Polizisten lediglich dem Lärm zu folgen, der aus dem Stiegenhaus drang. Kurz darauf standen sie auch bereits dem blutenden aggressiven 24-Jährigen gegenüber, der in einem Gang seiner Wut freien Lauf gelassen hatte. So hatte der alkoholisierte Tobende - eine Alkovortest sollte später 1,1 Promille ergeben - eine Tür eingetreten und so völlig zerstört, ebenso einen Sicherungskasten eingeschlagen, wie die Wiener Polizei mitteilte.

Zwei Polizeibeamte verletzt
Weder den Beamten noch Bekannten des Mannes war es möglich, den Verdächtigen zu beruhigen. Bei der Festnahme wehrte er sich derart heftig gegen die Polizisten, dass Pfefferspray eingesetzt werden musste. Doch dieser erfüllte nicht seinen Zweck, der 24-Jährige tobte weiter. Verstärkung wurde gerufen, erst dann gelang es, den Festgenommenen zu fixieren. Zwei Uniformierte wurden bei dem Einsatz verletzt, einer der beiden so schwer, dass er seinen Dienst nicht weiter fortsetzen konnte.

„Ein Abtransport des 24-Jährigen war nur unter Anbringung von Hand- und Fußfesseln möglich“, hieß es seitens der Polizei. Der Verdächtige wurde mehrfach angezeigt - er befindet sich in Haft.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.