Di, 23. Oktober 2018

Frauchen übergeben

23.04.2018 15:18

Ausreißer „Giotto“ von Wiener Polizei „gefasst“

Quietschfidel, die Schnauze schnuppernd am Boden - aber herrenlos. So marschierte ein beige-weißer Jack Russell Terrier am Sonntagabend über den Gehsteig der Weinberggasse in Wien-Döbling. Drei beherzte Polizisten stoppten ihre Patrouillenfahrt und brachten den kleinen Ausreißer aufs Revier - glückliches Ende!

Abendspaziergang einmal anders: „Giotto“ wurde es zu langweilig im Garten des Döblinger Familienhauses. Also machte sich der Jack Russell Terrier selbstständig. Weit kam der Ausreißer aber nicht - Polizisten stoppten ihren Funkwagen, als sie das streunende Tier auf dem Gehsteig der Weinberggasse wahrnahmen.

„Giotto“ blickte die Beamten erst etwas verdutzt an, ließ sich aber „widerstandslos“ anhalten. Nachdem der Hund mit Leckerlis versorgt worden war, bekam er ein rot-weißes Tatortband als Leine verpasst. Dann kam es zur polizeilichen „Identitätsfeststellung“, somit war Frauchen Elisabeth S. (24) schnell ausgeforscht.

Was ihn dazu trieb, auszubüxen? „Er hat in Papas Haus ein Schlupfloch entdeckt und wollte zu mir.“ In die zwei Gehminuten entfernte Wohnung - dort ist er mittlerweile auch gut angekommen.

Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.