Mi, 26. September 2018

Violette Seele kocht

23.04.2018 07:12

Horrorvorstellung wird bei der Austria Realität

Neues Stadion, kein Europacup: Horrorvorstellung wird bei der Austria immer mehr Realität. Die Fans „stellten“ nach 0:1 beim LASK (im Video) Sportdirektor und Spieler.   

Umbruch muss her, Geld ist keines da. Borussia Dortmund, am 13. Juli Gast der Austria bei der Eröffnung der neuen Generali-Arena, dürfte nächste Saison der einzige internationale Gegner am Verteilerkreis in Favoriten sein. Denn die violette Horrorvorstellung, dass die erste Saison im neuen Stadion ohne Europacup über die Bühne geht, wird immer mehr zur Realität.

Nach dem 0:1 beim LASK muss nämlich schon ein Fußball-Wunder her, um die Admira, den letzten verbliebenen Konkurrenten im Kampf um einen Europacup-Startplatz, noch abfangen zu können. Das haben mittlerweile bei der Austria alle erkannt, die Chefetage ebenso wie die Spieler und die Fans. Denen reichte es Samstag in Pasching, sie „stellten“ nach der Niederlage einige Spieler und Sportchef Franz Wohlfahrt.

Der berichtete danach von einem „besonnenen und vernünftigen Gespräch“:  „Ich verstehe, dass die Fans sehr aufgeregt sind, weil sie auch merken, dass wir große Probleme kriegen, das Ziel noch zu erreichen. Ich habe ihnen erklärt, dass es nicht einfach ist, in der Drucksituation, in der wir sind, die bestmögliche Leistung zu bringen.“

Sehr viele Fragezeichen
Die violette Seele kocht, ein Umbruch wird wohl nicht ausbleiben, muss auch vollzogen werden: Bei Holzhauser, Pires, Hadzikic, Stronati, Ruan, Stangl, de Paula, Alhassan und Gluhakovic laufen im Sommer die Verträge aus, mit Holzhauser will man verlängern, Pires und Hadzikic sind offen, der Rest wird wohl nicht verlängert.
Neuverpflichtungen Sax und  Schoissengeyr
Neue? Sax (Admira) und Schoissengeyr (Sturm) sind fix, weitere Neue müssen her, das Geld ist aber nicht da, steckt im neuen Stadion. Offen ist dazu die Zukunft von Interimstrainer Thomas Letsch, dessen Verlängerung nur fix ist, wenn er das Wunder schafft. Aber davon ist Violett derzeit meilenweit entfernt!

Peter Klöbl, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Elfer-Krimi
ManU blamiert sich gegen Lampards Zweitligisten
Fußball International
„Nichts zu bedauern“
Erdogan lobt Özil für Rücktritt aus Nationalteam
Fußball International
In Minute 87
1:1 - Bayern verschenken Sieg gegen Augsburg
Fußball International
5:6 n.V in Innsbruck
Meister Red Bull Salzburg bleibt sieglos
Eishockey
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.