Di, 11. Dezember 2018

NBA

15.04.2018 08:27

Toronto feiert Play-off-Auftaktsieg gegen Wizards

Die Toronto Raptors sind in der Nacht auf Sonntag mit einem 114:106 gegen die Washington Wizards ins Play-off der NBA gestartet. Damit haben die Kanadier im zehnten Anlauf erstmals ein Auftaktspiel in der ersten Runde der Postseason für sich entschieden. Die zweite Partie im „best of seven“ steigt am Mittwoch wieder im Air Canada Centre.

Die Raptors sorgten im Finish dafür, dass ihr „Fluch der Eröffnungsspiele“ nunmehr Geschichte ist. Ein Faktor waren einmal mehr die Bankspieler, die 42 Punkte und damit doppelt so viele wie jene des Gegners beisteuerten. Allein Delon Wright (18) und „Bench Mob Dad“ CJ Miles (12, 4/7 Dreipunkter verwandelt) sorgten für 30 Zähler. Topscorer der Raptors war Serge Ibaka (23), der außerdem zwölf Rebounds holte. Washington wurde von John Wall (23, 15 Assists) angeführt.

Jakob Pöltl verzeichnete bei seinem siebenten Play-off-Einsatz für Toronto mit 15:08 Minuten die bisher längste Spielzeit. Der 22-jährige Wiener steuerte je zwei Punkte und blockierte Würfe sowie je einen Rebound und Assist bei. Mit seiner eigenen Leistung war Österreichs erster NBA-Spieler „nicht ganz zufrieden. „In der ersten Hälfte lief es besser als in der zweiten. Aber das ist zweitrangig. In den Play-offs geht es nur darum, dass wir gewinnen“, betonte Pöltl.

Die Golden State Warriors überzeugten in der Neuauflage der Western-Conference-Finalserie des Vorjahres mit einem ungefährdeten 113:92-Heimsieg über die San Antonio Spurs. „Wir hatten einen guten Matchplan, den wir perfekt ausgeführt haben“, lautete der treffende Kommentar von Kevin Durant, der 24 Punkte, acht Rebounds und sieben Assists zum klaren Erfolg des Titelverteidigers beisteuerte.

In Abwesenheit von Kapitän Stephen Curry überzeugte dessen „Splash Brother“ Klay Thompson, der elf seiner insgesamt 13 Würfe aus dem Feld verwertete, darunter fünf von sechs Dreier-Versuchen, und mit 27 Punkten auch Topscorer der Partie war. Warriors-Trainer Steve Kerr setzte vor allem auf Routine, so standen neben den All-Stars Durant, Thompson und Draymond Green noch Andre Iguodala und JaVale McGee in der „starting five“. Dazu spielten die „Dub“ ihren Größenvorteil voll aus und holten 51 Rebounds, nur 30 überließen sie den Spurs.

Bereits vor dem Spiel gab es gute Neuigkeiten von Curry, der seit drei Wochen wegen einer Innenbandverletzung im linken Knie pausieren muss: Der 30-jährige Spielmacher mache gute Fortschritte und werde in den kommenden Tagen das Training kontinuierlich steigern, teilte der Klub aus Oakland mit. Curry sollte damit spätestens im Lauf der zweiten Play-off-Runde sein Comeback geben können.

Die Philadelphia 76ers ließen Miami Heat beim 130:103 nach der Pause nicht den Funken einer Chance. Die zweiten 24 Minuten gingen mit 74:43 an die Gastgeber. Die New Orleans Pelicans feierten mit einem 97:95 bei den Portland Trail Blazers den einzigen Auswärtserfolg zum Play-off-Start.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.