Sa, 21. Juli 2018

Ärgerlicher Fehler

25.03.2018 12:58

Galaxy S9: User klagen über Touchscreen-Probleme

Seit einigen Tagen ist Samsungs neues Android-Flaggschiff Galaxy S9 im Handel, doch nicht alle Kunden sind zufrieden mit dem 850 bis 950 Euro teuren Edel-Smartphone. Einige klagen über Probleme mit dem Touchscreen, durch die sie das Gerät nicht vernünftig bedienen können. Samsung hat die Probleme bestätigt und arbeitet an einer Lösung.

Seit 16. März sind Samsungs neue Top-Smartphones im Handel, laut „Heise“ häufen sich nunmehr allerdings Klagen über Probleme mit dem Touchscreen. In Online-Foren wie Reddit und in den offiziellen Samsung-Foren berichten einige Nutzer, dass der Touchscreen ihres Galaxy S9 (Plus) nicht oder nur teilweise auf Eingaben reagiert. Ein Video zeigt das Problem:

Samsung will Touchscreen-Problem untersuchen
Samsung hat das Problem bestätigt und gegenüber dem IT-Portal „Engadget“ angekündigt, die Angelegenheit zu untersuchen. Bei Samsung legt man Wert auf die Feststellung, dass es nur bei einer begrenzten Zahl von Geräten zu Touchscreen-Problemen komme. Kunden, die ein Gerät mit Problem-Touchscreen erworben haben, sollen sich laut Samsung beim Kundendienst melden.

Um herauszufinden, ob der Touchscreen korrekt funktioniert, können Galaxy-S9-Besitzer den Diagnosemodus des Geräts starten. Tippen Sie dafür einfach in der Telefon-App die Zeichenfolge *#0*# ein. Daraufhin startet das Gerät in den Diagnosemodus, in dem unter anderem die Touchscreen-Funktionalität getestet werden kann.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.