So, 24. Juni 2018

Griffen

24.03.2018 18:12

Junge Umweltpolizisten mit gelben „Müllpfeilen“

Um aktiv zum Klimaschutz beizutragen sowie auf die tägliche Verschmutzung aufmerksam zu machen, startete die Gemeinde Griffen mit NMS-Schülern und Unternehmern eine spektakuläre Aktion:  Die Jugendlichen sind ausgeschwärmt, um entlang der Straßen achtlos entsorgten Müll zu suchen und ihn zu kennzeichnen.

Auf diese Schüler kann man wirklich stolz sein: Um auf die Verschmutzung unserer Umwelt aufmerksam machen, durchkämmten am Freitag die Schüler der NMS Griffen die Wiesen neben den Straßen und  markierten  achtlos weggeworfenen Müll mit selbst gebastelten Pfeilen. Das traurige Ergebnis: ein gelb leuchtendes Meer! Alle 600 bereitgestellten Pfeile wurden aufgebraucht!

„14 Tage lang bleiben die Pfeile zur Bewusstseinsbildung stehen und werden dann im Rahmen unserer   Flurreinigungsaktion  mitsamt dem Müll wieder eingesammelt. Der Abfall wird dann fachgerecht entsorgt“, sagt Griffens Bürgermeister Josef Müller. Unterstützt wurden die Schüler nicht nur von ihren Lehrern  und dem e5-Team der Klimaschutz-Gemeinde Griffen, sondern auch von den Firmen Griffnerhaus, Tischlerei Tschetschonig und dem  Entsorgungsunternehmen  Gojer.


Griffen gilt bundesweit als e5-Vorzeigebeispiel

Das „e5-Programm für energieeffiziente Gemeinden“ ist ein österreichweites Programm zur Qualifizierung und Auszeichnung von Gemeinden im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz.  Das Programm wendet sich an Gemeinden, die den effizienten Umgang mit Energie und die Nutzung erneuerbarer Energie in den Vordergrund stellen. Griffen nimmt dabei sogar  österreichweit eine Vorreiterrolle ein.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.