Mi, 19. September 2018

Linzer Prielmayerhof

25.03.2018 13:00

Purer Genuss auch ganz ohne kulinarische Haube

Zweieinhalb Jahre war’s „zappenduster“ im Restaurant des Prielmayerhofs in Linz – bis Johann Aspalter „heimkehrte“ und dem Hotel Anfang März kulinarisch Leben einhauchte. Beim Test der „Krone“ im „Johann’s Genuss“ zeigte sich wieder mal: Nicht nur Haubenküche schmeckt

Bevor die Lampen im Hotelrestaurant ausgingen, zielte man mit viel Tamtam auf Haubenküche, Michelinsterne und noch mehr ab.  Doch das ist Geschichte – Gott sei Dank! Denn Johann Aspalter hat sich nach seiner Rückkehr vom Golfclub Tillysburg – er schwang im Prielmayrhof schon von 2010 bis 2013 den Kochlöffel – der österreichischen bodenständigen verschrieben.

Einfach ein Genuss
Und das mit Genuss! Die Karte – bei der fein säuberlich zwischen Mittag und Abend unterschieden wird – ist klein, aber fein, und bietet für jeden Geschmack etwas. Wir haben uns bei unserem Mittagstest für eine klassische Rindssuppe mit Frittaten um 4 Euro entschieden, die geschmacklich einwandfrei war (aber etwas mehr Einlage vertragen hätte). Zum Hauptgang testeten wir – typisch österreichisch – ein Schnitzerl mit Petersilienerdäpfeln um 10,90 Euro sowie ein Forellenfilet auf Wokgemüse um 10,90 Euro – zu beidem nahmen wir auch noch einen knackig-frischen Salat. Beides war qualitativ absolut top: Der Fisch auf den Punkt gegart, herrlich im Geschmack, das in Butterschmalz herausgebacken zart – einfach ein Genuss.

Zum Abschluss gönnten wir uns noch hausgemachte Palatschinken  um 2,80 € pro Stück, die das Menü perfekt abrundeten.  Fazit: Mit Johann’s Genuss gibt’s eine wunderbare Alternative in der Linzer Gastroszene  schließlich muss es nicht immer Haubenküche sein. Die klassische österreichische Küche bietet ja ohnehin Genuss im Überfluss.

Christian Kitzmüller, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.