Fr, 22. Juni 2018

Fink-Nachfolger

26.02.2018 18:04

Thomas Letsch ist der Austria-„Feuerwehrmann“!

Thomas Letsch, Ex-Trainer von Liefering, kurzzeitig bei Red Bull Salzburg und letzten Herbst bei Erzgebirge Aue nach drei Runden entlassen, soll beim FK Austria Wien das Unmögliche möglich machen! Wer ist der „Feuerwehrmann“, jener Mann, der Violett doch noch in den Europacup führen soll?

Die Würfel sind noch nicht gefallen, doch nach dem Ende von Thorsten Fink steht ein deutscher Landsmann von ihm in der Favoritenrolle: Thomas Letsch, 49 Jahre alt, ein „Kind“ der Salzburger Red-Bull-Philosophie:

Ganz oben im VIDEO sehen Sie alle Highlights des jüngsten Austria-Spiels, das Coach Fink letztlich den Kopf kostete!

- 2012/13 kam er in die Salzburger Nachwuchsakademie, trainierte die U16 und U18 (2014/15 österreichischer Meister).
- 2013/14 war er neben seiner Tätigkeit in der Akademie auch Co-Trainer der Ersten unter Roger Schmidt.
- 2015 beerbte er Peter Zeidler als Liefering-Trainer, am 3. Dezember 2015 wurde er bis zur Winterpause erneut Zeidlers Nachfolger als Cheftrainer bei der Kampfmannschaft.
- Im Juni 2017 wurde er Trainer beim deutschen Zweitligisten Erzgebirge Aue, nach einem Fehlstart mit drei Niederlagen in den ersten drei Pflichtspielen kam aber am 14. August schon wieder das Aus.

Jetzt muss Letsch noch seinen Vertrag bei Aue auflösen, dann ist der Weg frei für ein Engagement bei der Austria – vorerst für die letzten zwölf Saisonspiele, möglicherweise auch länger.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.