Fr, 20. Juli 2018

Nackt mit Ohren

16.02.2018 06:00

Für den Tierschutz lassen Stars die Hüllen fallen

Das ist ein Fall von unheimlich sexy. Gillian Anderson posierte kürzlich nackt für PeTA. Die „Akte X“-Schönheit trägt auf dem Schwarzweiß-Foto nur ein Paar Katzenohren. Ihre Intimzonen verdeckt sie mit ihren Armen und Händen. Mit der Kampagne "Lieber nackt als Pelze tragen" will die 49-Jährige verhindern, dass Tieren wegen Pelz- und Ledermode das Fell über die Ohren gezogen wird.

Anderson ist nicht der einzige Star, der für die internationale Tierrechtsorganisation die Hüllen hat fallen lassen. Eine der prominentesten Nackt-Kriegerinnen gegen die Pelztierhaltung und für Vegetarismus ist ohne Frage ihre Namenskollegin Ex-"Baywatch"-Star Pamela Anderson. Immer wieder zeigt diese sich kämpferisch auf Plakaten oder bei Auftritten für PeTA. An Kim Kardashian schickte die Pelzgegnerin sogar einmal einen Fake-Fur, um diese zu überzeugen, auf Echtpelze zu verzichten. 

Ähnlich engagiert sind das Model Joanna Krupa und die Schauspielerin Alicia Silverstone. Beide stellen ich immer wieder für Kampagnen zur Verfügung. Silverstone hat auch ein vegetarisches Kochbuch geschrieben, das den Verzicht auf Fleisch schmackhaft machen soll. 

Ebenfalls zu den Unterstützern der Tierschützer zählen die Sängerinnen Joss Stone und Pink, Schauspielerin Amanda Holden, Playmate Holly Madison, Milliardenerbin Tamara Ecclestone und noch viele mehr.

In Österreich ließ der Starfotograf Manfred Baumann für den guten Zweck die Hüllen fallen.  

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.