So, 19. August 2018

Dreiecksbeziehung

08.02.2018 12:35

Berühmter „bisexueller“ Gänserich gestorben

Große Trauer beim Wellington Bird Rehabilitation Trust in Neuseeland nach dem Tod eines der berühmtesten Bewohner: Gänserich "Thomas" erlangte weltweite Bekanntheit durch seine Dreiecksbeziehung mit zwei schwarzen Schwänen. Gemeinsam zogen die Vögel Dutzende Junge auf.

Schon vor vielen Jahren wandte sich Gänserich "Thomas" von seinen Artgenossen ab, weil er sich einen männlichen schwarzen Schwan namens "Henry" als Partner ausgesucht hatte. Beide Vogelarten tun sich paarweise zusammen und bleiben sich für gewöhnlich ein Leben lang treu. Nach 24 gemeinsamen Jahren verguckte sich "Henry" dann allerdings in einen jungen weiblichen Schwan namens "Henrietta" - und das Liebesdreieck war geboren. Denn Gänserich "Thomas" blieb loyal und spielte sogar den Onkel für zahlreiche Küken, die von "Henry" und "Henrietta" über die Jahre aufgezogen wurden.

"Er war so ein spezieller Kerl!"
Schließlich starb "Henry" im Jahr 2009 im Alter von 30 Jahren - und "Henrietta" suchte sich einen neuen Partner.  "Thomas" blieb alleine zurück und Beobachter wurden Zeugen seiner traurigen Rufe nach seinen Gefährten. Als er 2013 langsam gesundheitliche Probleme bekam und auf beiden Augen erblindete, kam er in die Obhut des Wellington Bird Rehabilitation Trust, wo er selbst ohne Augenlicht noch bei der Aufzucht zahlreicher Küken behilflich war. "Er war so ein spezieller Kerl und hatte einen wunderbaren Charakter", schreibt die Einrichtung auf ihrer Facebook-Seite. "Wir werden dich von ganzem Herzen vermissen!" "Thomas" wird im Rahmen einer öffentlichen Zeremonie neben "Henry" begraben werden - und zwar in jener Bucht, die die beiden jahrelang gemeinsam bewohnten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).