Mo, 20. August 2018

Verfilmung geplant

23.01.2018 11:04

„Duke Nukem“ soll Sprung auf Kinoleinwand machen

Nach Alicia Vikander als neue Lara Croft im kommenden "Tomb Raider" könnte schon bald ein weiteres Spiele-Urgestein den Sprung auf die Kino-Leinwand schaffen: "Duke Nukem". Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, soll auch bereits ein passender Hauptdarsteller gefunden sein.

Demnach soll US-Wrestler und Schauspieler John Cena ("Daddy‘s Home") in die Rolle des Zigarre rauchenden Macho-Ballermanns schlüpfen. Die optische Ähnlichkeit wäre zumindest gegeben.

Das Projekt befinde sich allerdings noch in einem sehr frühen Stadium, hieß es. In Bälde solle die Suche nach einem Drehbuchautor beginnen, auch ein Regisseur fehle noch. Mit Michael Bays ("Transformers") "Platinum Dunes" scheint man immerhin bereits eine Filmproduktionsfirma gefunden zu haben.

"Duke Nukem" erblickte 1991 das Licht der Videospielwelt. Nach "Duke Nukem II" (1993) und "Duke Nukem 3D" (1996) hatte Entwickler 3D Realm mit "Duke Nukem Forever" 1997 zwar eine weitere Fortsetzung angekündigt, doch erst als Gearbox ("Borderlands") 2009 das Projekt übernahm, wurde es 2011 schließlich Wirklichkeit. Der Titel blieb jedoch hinter den Erwartungen zurück.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.