So, 22. Juli 2018

Großeinsatz

30.05.2009 12:17

Gekentertes Boot in der Drau entdeckt

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Freiwillige Feuerwehr Kirschentheuer (Bezirk Klagenfurt Land) am Freitagnachmittag ausgerückt. Ein Student war mit seinem Segelboot in der Drau in Not geraten. Ein Lokführer entdeckte das im Wasser treibende Boot und schlug Alarm. Doch vom Studenten fehlte vorerst jede Spur…

Nach der Meldung des Lokführers rückten Einsatzkräfte zur Unfallstelle aus und fanden das gekenterte, menschenleere Boot oberhalb der Hollenburgbrücke in der Drau treibend. Die Einsatzkräfte standen zunächst vor einem Rätsel - erst später stellte sich heraus, was geschehen war...

Rätsel gelöst
Ein 27-jähriger Student aus Maria Rain war während einer Segeltour auf der Drau gekentert. Alleine gelang es ihm nicht mehr, das Boot wieder aufzurichten und er schwamm ans Ufer zurück. Zuhause angekommen, organisierte er einen Traktor mit Bootsanhänger und kehrte zur Unfallstelle zurück, wo ihn die Einsatzkräfte "empfingen".

Der 27-Jährige überstand das Unglück somit unverletzt und half den Einsatzkräften noch bei der Bergung seines Segelbootes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.