Mi, 22. August 2018

Einsparen im LKH

02.10.2008 20:23

"Kabeg"-Chefs werden 400 Jobs abbauen

Das gabs noch nie: Im Frühjahr 2010 müssen 700 Patienten des LKH Klagenfurt binnen 24 Stunden umgesiedelt werden! Die neuen "Kabeg"-Chefs haben bereits mit den Planungen für diesen Umzug begonnen. Darüber hinaus steht der Abbau von 400 Jobs auf dem Plan - und die finanzielle Aufarbeitung der Ära Mandl.

Wenn das LKH Neu im März 2010 in Betrieb geht, müssen ausnahmslos alle Patienten binnen weniger Stunden aus den alten Gebäuden umgesiedelt werden. Dieter Errath und Johann Marhl (Bild oben), die gemeinsam mit Siegfried Gierlinger die Spitalsholding "Kabeg" leiten: "Das wird eine enorme Herausforderung! Die Therapien dürfen dadurch ja nicht gestört werden."

Mandl-Ära: Rechnungen über 320.000 Euro
Die "Kabeg" selbst braucht nach dem Gastspiel von Dieter Mandl, ebenfalls eine Therapie - oder besser eine Rosskur. "Derzeit liegen uns bereits Rechnungen über 326.000 Euro für Gutachten vor, 30 Gutachten stapeln sich auf unseren Tischen und fünf Prüfungen laufen parallel", stöhnt das Kabeg-Duo. Dazu könnte sich eine Klage von Dieter Mandl gegen seinen Rauswurf durch den Aufsichtsrat gesellen. "Damit rechnen wir auch", meint Errath.

Die "Kabeg" wird einsparen
Als wäre das nicht genug, muss mit dem Land das Budget für 2009 verhandelt werden. Marhl: "Uns trennen 20 Millionen, die wir zusätzlich brauchen." Gespart werden soll im LKH Neu, das im Zeit- und Finanzplan liegt, beim Personal. Errath: "Aber wir garantieren, dass niemand gekündigt wird. Wir werden bis zu neun Stationen weniger haben und deshalb die Jobs nicht nachbesetzen."

Wetzlinger-Comeback möglich
Übrigens: Renate Haider, umstrittene Nachfolgerin des kaufmännischen Direktor Herwig Wetzlinger, arbeitet auf einem Schleudersitz. Kommt Wetzlinger zurück, muss sie gehen.

Von Fritz Kimeswenger/Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.