Fr, 17. August 2018

Baldiges Comeback?

04.09.2008 13:57

Ronaldo nimmt harten Weg zurück in Angriff

Der einstige brasilianische Fußball-Starstürmer Ronaldo ist auf dem Weg zurück. Der 31-Jährige erklärte am Mittwoch, dass er seine Knieverletzung überwunden habe und bereit für den schmerzhaften Weg zurück zu alter Fitness sei. Der derzeit vereinslose Ronaldo hatte sich im Februar im Ligamatch seines damaligen Arbeitgebers AC Milan gegen Livorno eine schwere Verletzung im linken Knie zugezogen, damals war man von einer zumindest neunmonatigen Pause ausgegangen.

"Vom klinischen Standpunkt her hat sich mein Knie erholt. Jetzt muss ich die körperliche Fitness eines Athleten zurückgewinnen", erklärte Ronaldo, der sein Reha-Programm beim brasilianischen Verein Flamengo in Angriff genommen hat. "Die Vorbereitung ist der Abschnitt, in dem die Spieler durch die harte körperliche Arbeit am meisten leiden. Ich denke ausschließlich, dass ich wieder spielen kann. Ansonsten würde ich mir all diese Schmerzen nicht antun", meinte Ronaldo.

"Bin nicht übergewichtig"
Die weltweiten Schmähberichte über seinen Fitnesszustand kann Ronaldo nicht nachvollziehen. "Ich lebe seit 16 Jahren ein Sportlerleben. Ich glaube, dass die Schlagzeilen, dass ich übergewichtig bin, absurd sind", so Ronaldo, der im Mai acht Kilogramm Übergewicht eingestanden hatte und nun meinte: "Es ist logisch, dass ich übergewichtig bin, hat irgendjemand Zweifel daran? Ich war verletzt und habe seit sechs Monaten nicht trainiert."

Die Suche nach einem neuen Club steht für Ronaldo derzeit nicht an erster Stelle. "Es bestehen einige Kontakte und ich habe einige unglaubliche Projekte, aber derzeit konzentriere ich mich auf mein Training", so der dreifache Weltfußballer, der in seiner Karriere bereits zwei ähnliche Verletzungen im rechten Knie erlitten hatte. Damals war Ronaldo eindrucksvoll zurückgekehrt und hatte Brasilien 2002 als Torschützenkönig zum WM-Titel geführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International
Slowaken wüteten
Fan-Randale in Wien: Polizistin erleidet Beinbruch
Fußball International
Schweiz-Fehlstart
Kein Tor, kein Punkt: Holzhausers Horror-Bilanz
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.