So, 24. Juni 2018

Drachen-Zeit

23.09.2004 15:48

Wer fliegt am höchsten?

Der Herbst ist da! Die Blätter fallen, es wird kälter und an immer mehr Straßenecken werden Maroni verkauft. Wenn der Herbstwind über die Wiesen fegt, ist das beste Wetter, um Drachen steigen zu lassen. In der Linkbox findest du Bastel-Tipps für einen eigenen Drachen! Zu faul zum Selberbauen? Auch kein Problem: Krone.at hat für dich - und natürlich dein Kind - den coolsten Lenkdrachen.
So klappt's garantiert
Sucht euch eine Wiese in der Umgebung, wo möglichstkeine hohen Bäume in der Nähe sind.
Ganz wichtig: Es darf weit und breit kein Hochspannungsmastsein und auch wenn ein Gewitter heranzieht, solltet ihr keineDrachen steigen lassen, denn dann herrscht Lebensgefahr.
Am besten geht man zu Zweit Drachen steigen lassen.
Die Schnur muss gespannt sein - und erst wenn der richtigeWindstoß kommt, lässt du den Drachen fliegen.
 
Drachen sind 3.000 Jahre alt
Die ersten Drachen wurden in China schon vor etwa3.000 Jahren gebaut. Sie hatten wirklich die Form von Drachen,die in China als Glückstiere gelten. In Europa gibt es seitknapp 2.000 Jahren Drachen. Immer wieder verwendeten WissenschaftlerDrachen, um etwas über das Wetter oder Flugeigenschaftenherauszufinden.
 
Auch heute sind Drachen kein reines Kinderspielzeug:Viele Erwachsene bauen riesige Drachen und messen sich bei internationalenDrachen-Meisterschaften.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.