Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 07:49
Foto: FF Bad Ischl

Wäschetrockner verursacht Brand in Bad Ischl

06.12.2010, 09:58
Ein defekter Wäschetrockner hat am Sonntag einen Brand in einem Restaurant in Bad Ischl verursacht. Ein Kellner bemerkte das Feuer in einem Lagerraum und bekämpfte die Flammen mit einem Handfeuerlöscher. Der Wirt des Gasthauses erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus.

Gegen 13 Uhr bemerkte der Kellner, wie schwarzer Rauch aus dem Lagerraum ins Freie drang. Er öffnete die Tür und sah den brennenden Wäschetrockner. Der 55- Jährige verständigte sofort die Wirtsleute und griff dann zum Feuerlöscher. Als der Brand bereits gedämmt war, ging der Wirt in das verrauchte Lager um nachzusehen. Dabei erlitt er eine Rauchgasvergiftung und musste im Spital stationär aufgenommen werden.

Die alarmierte Feuerwehr musste sich schließlich nur noch um die Glutnester kümmern. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Bilder: FF Bad Ischl

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum