Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 17:54
Foto: APA-FOTO: HARALD SCHNEIDER

Nur Oberösterreich und Wien erfüllen Asyl- Quote

10.01.2010, 15:00
ÖVP-Innenministerin Maria Fekter will nun mit Kürzungen beim Finanzausgleich erreichen, dass die Asyl-Quoten-Vereinbarung bundesweit eingehalten wird. Damit reagiert sie nach auf das Scheitern ihres – gemeinsam mit Landeshauptmann Josef Pühringer gefassten – Plans, gegen das bei der Asylantenaufnahme säumige Land Kärnten Strafzahlungen zu verhängen.

"Nur Oberösterreich und Wien halten sich derzeit an die Aufnahmequoten", mahnte die aus Attnang- Puchheim stammende Ministerin beim Besuch in Linz.

Beide Länder liegen seit Jahren über der Quote: In Oberösterreich wurden zeitweise bis zu 400 Asylwerber mehr als die vereinbarten rund 4.000 betreut, im Moment erfüllt das Land die Quote zu 100,99 Prozent.

Sorgenkind Kärnten

Permanent unter der Quote – derzeit um 32 Prozent – liegt Kärnten, das von Pühringer deswegen mehrmals heftig kritisiert wurde. Vor einem halben Jahr schlug er gemeinsam mit Fekter eine Strafzahlung vor.

Diese Idee musste die Ministerin nun aus rechtlichen Gründen aufgeben, kündigte auf Anfrage der "OÖ- Krone" aber einen neuen Plan an: "Länder, die ihre Quoten nicht erfüllen, kann der Bund über den Finanzausgleich in die Pflicht nehmen." Das heißt: Wer weniger Asylanten als vereinbart aufnimmt, erhält auch weniger von den Steuermitteln, die der Bund auf die Länder verteilt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum