Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 09:21
Foto: Chris Koller

Los gehts mit der Landwirtschaftskammerwahl

19.01.2009, 13:56
Die Bauern in Oberösterreich starten das Wahljahr 2009. Am kommenden Sonntag findet die Landwirtschaftskammerwahl statt. In Oberösterreich folgen heuer noch noch AK-, EU-, Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen.

Die Landwirtschaftskammerwahl findet alle sechs Jahre statt. Rund 140.000 Wahlberechtigte entscheiden über die Vergabe von insgesamt rund 3.500 Mandaten - von 3.400 auf Ortsebene, über die Bezirksebene bis zur Vollversammlung. Zur Wahl stehen heuer wieder fünf Listen. Von den 35 Sitzen in der Vollversammlung verfügte bisher der ÖVP- Bauernbund über 29 Mandate, er hatte bei der Wahl 2003 zwei Sitze dazugewonnen. Bauernbund- Spitzenkandidat ist Landwirtschaftskammerpräsident Hannes Herndl. Die SPÖ- Bauern, die mit Franz Hochegger an der Spitze antreten, gehen von drei Sitzen aus. Sie hatten zuletzt einen dazugewonnen und damit die Freiheitlichen Bauern überholt. Ihr nunmehriger Spitzenkandidat Franz Graf will zu den bisherigen zwei Mandaten wieder die bei der vergangenen Wahl verlorenen drei zurückerobern.

Kleine Kandidaten

Der unabhängige Bauernverband, der mit Karl Keplinger als Spitzenkandidat antritt, war nach dem vergangenen Urnengang unverändert mit einem Mandat vertreten. Die Liste der Grünen Bauern, die beim letzten Mal den Einzug in die Vollversammlung verfehlt hatten, führt Fritz Hummer an. "Agrarrebell" Leo Steinbichler, der bei der Nationalratswahl 2008 auf der Liste Liste Dinkhauser ins Rennen gegangen war, tritt mit keiner eigenen Liste an. Er beteiligte sich mit seiner Liste IG- Milch und IG- Fleisch bei Informationsveranstaltungen der SPÖ- Bauern.

"Existenz der Bauern ist gefährdet"

Im Wahlkampf waren sich alle wahlwerbenden Gruppierungen in der Feststellung einig, dass die Existenz der Bauern gefährdet sei und gesichert werden müsse. Unter anderem ging es um die Pläne der EU, die Milchquoten zu erhöhen beziehungsweise überhaupt auslaufen zu lassen sowie um die Forderung, dass in Oberösterreich die gentechnikfreie Landwirtschaft erhalten bleibe. Mit einem Ergebnis der Wahlen ist Sonntagabend zu rechnen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum