Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 12:31
Foto: APA/RUBRA

Fassade des neuen Musiktheaters in Linz fing Feuer

21.12.2011, 13:26
Ein Brand ist am Mittwochvormittag auf der Baustelle des neuen Linzer Musiktheaters ausgebrochen (Bild). Laut Feuerwehr hatte Baumaterial am Dach des Theaterkomplexes Feuer gefangen. Die Flammen konnten von den Florianis jedoch rasch gelöscht werden, zu Mittag wurde "Brand Aus" gegeben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Am Gebäude war am Vormittag gearbeitet worden, allerdings nicht in dem betroffenen Bereich. Aus noch ungeklärter Ursache fing plötzlich die Bitumenschicht der Fassade Feuer. Die Florianis waren gerade am Rückweg von einem anderen Einsatz ganz in der Nähe, als Alarm gegeben wurde.

"Da sind schon ganze Dächer abgebrannt"

Dadurch habe man wertvolle Minuten gespart, erklärte Einsatzleiter Andreas Koch, denn derartige Feuer würden sich rasch ausbreiten. "Da sind schon ganze Dächer abgebrannt", so Koch. Zudem seien Bitumenbrände besonders heimtückisch, weil sie auch unter der Oberfläche weiterglosen, erklärte der Einsatzleiter die Gefahr.

Das Feuer führte zu starker Rauchentwicklung, die weithin sichtbar war. Da die Florianis jedoch sehr rasch am Ort des Geschehens eintrafen und die Einsatzkräfte per Kran zum Brandherd emporgehoben wurden, blieb der Brand "in einem überschaubaren Rahmen" und konnte nach gut zehn Minuten gelöscht werden - um 12.02 Uhr wurde endgültig "Brand Aus" gegeben.

11. April 2013 als Eröffnungstermin angepeilt

Die Baustelle war mit mehreren Fahrzeugen der Feuerwehr - insgesamt waren 23 Mann im Einsatz -, Rettung und Polizei umstellt. Einige Schaulustige verfolgten die Arbeiten der Helfer vom Boden aus. Die Schadenssumme dürfte sich ersten Schätzungen zufolge auf rund 50.000 Euro belaufen. Der Verlust sei durch eine Versicherung gedeckt, teilte das Landestheater mit.

Sachverständige waren am Mittwoch auf der Suche nach der Ursache des Feuers. Sie prüfen, ob bei Flämmarbeiten brennendes Bitumen durch den Überlauf auf die darunterliegende Fassadenflächen getropft ist und diese entzündet hat.

Als Eröffnungstermin für das neue Haus nahe dem Bahnhof in Linz, in das rund 150 Millionen Euro investiert werden, war bis dato der 11. April 2013 angepeilt worden. Bis Ende dieses Jahres soll die Fassade fertig sein, dann werden die Innenarbeiten in Angriff genommen. Der Spatenstich war nach langen Diskussionen im April 2009 erfolgt.

21.12.2011, 13:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum