Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.08.2017 - 04:49

Amerikanische Blasen bedrohen Linzer Strom

17.09.2008, 09:37
Die städtische Linz AG und die landeseigene Energie AG haben Kraftwerke und Stromleitungen in Milliardenwerten um 150 Millionen Euro nach Amerika verleast, wo die Blasen platzen, die Banken und die Börsen krachen:

"Unser Risiko ist jetzt noch nicht seriös abzuschätzen", weiß auch EAG- Generaldirektor Leo Windtner nicht, wie schwer der Domino- Effekt Oberösterreich treffen wird.

"Das Risiko wurde zu 100 Prozent von Amerika nach Europa verlagert", sagt ein Linzer, der die 15.000- Seiten- Verträge gelesen hat und erklären kann: "Clevere US- Investment- Banker hätten diese Scheingeschäfte mit Steuerschlupflöchern erfunden, für diese Pyramidenspiele nur die sichersten AAA- Player ausgewählt, die öffentliche Infrastruktur in öffentlicher Hand halten. Die ÖBB, unsere EAG und ihre Strompartnerinnen in Linz und Innsbruck waren mit 30- prozentige Gewinnbeteiligunen zu verlocken, ihre Anlagen zu verleasen und gleich zurück zu mieten."

"So große Banken können nicht in Konkurs gehen", wurden Gegenstimmen zum Verstummen gebracht. Doch schon bei der ersten Banken- und Hypothekenkrise rieten Wirtschaftsprüfer im Juli der Bahn zum Aussteigen. Und die Linz AG sicherte ihr steigendes Risiko mit zusätzlichen Kosten ab. EAG- Boss Windtner beruhigte damals aber noch Kunden und Kontrollore: "Uns kann nichts passieren, so lange in Amerika nicht alles ganz zusammenbricht..."

Von Richard Schmitt, Oö. Krone

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum