Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 14:10
Foto: thinkstockphotos.de

Achtung: Wodurch junge Liebe im Keim erstickt wird

17.04.2015, 14:25
Frisch verliebt zu sein ist wunderbar – keine Frage. Die rosarote Brille verzeiht dabei einige Fehler, aber irgendwann ist Schluss mit lustig und die großen Gefühle flauen ab. Welche Liebeskiller am Anfang einer Beziehung jedenfalls vermieden werden sollten, erfahren Sie hier.

Liebeskiller 1 – Eifersucht

Natürlich will man gerade am Anfang seinen neuen Partner am liebsten rund um die Uhr um sich haben und immer wissen, was er/sie gerade tut. Wenn jedoch der Argwohn überwiegt und Böses unterstellt wird, auch wenn nur die beste Freundin oder ein guter Freund anruft, verschwinden die Schmetterlinge schneller, als man denkt. Freiräume zu geben, ist wichtig, schließlich ist Vertrauen die Grundlage einer Beziehung.

Liebeskiller 2 – Funkstille

Genauso wie ein zu großes Nähebedürfnis zu einem Problem werden kann, ist auch eine zu geringe Sehnsucht nach dem Partner nicht die Grundlage für tiefe Gefühle. Melden Sie sich gar nicht, wird das als Desinteresse ausgelegt. Abgesehen davon, dass die emotionale Bindung auch stark durch körperliche Nähe gefestigt wird.

Liebeskiller 3 – Schlechte Manieren

Schlürfen, schmatzen, husten, ohne die Hand vorzuhalten, ein gepflegter Rülpser nach dem Essen – all das sind Verhaltensweisen, die dem zarten Pflänzchen der Romantik den Nährboden rauben. Genauso unangenehm: Alkohol- oder Nikotingeschmack beim Küssen. Auch sich gehen zu lassen, im Schlabberlook und ungepflegt zu Verabredungen zu erscheinen, ist nicht empfehlenswert.

Liebeskiller 4 – Zu schnell zu viel

Zeigen Sie Verständnis für das Vorleben Ihres neuen Partners. Wenn er/sie gerade erst aus einer gescheiterten Beziehung kommt oder die Dinge einfach ruhiger angehen lassen möchte, sollte das akzeptiert werden. Das gilt insbesondere für die Annäherung im sexuellen Bereich: Wenn Ihr Partner Zeit braucht, geben Sie ihm diese. Zu großer Druck erzeugt schnell unliebsame Distanz.

Liebeskiller 5 – Geheimniskrämerei

Sie müssen Ihr Herz nicht auf der Zunge tragen, aber keinesfalls sollten Sie beginnen, Dinge vor Ihrem neuen Partner geheim zu halten, ganz zu schweigen davon, ihn/sie anzulügen. Das ist ein Vertrauensbruch, und damit haben Sie den Schlussstrich meist schon besiegelt.

Liebeskiller 6 – Nicht zueinander stehen

Wenn Sie Ihren neuen Partner in Ihrem Freundeskreis vorstellen, dann richtig: als Ihren Freund bzw. Ihre Freundin. Ansagen wie: "Übrigens, das ist die Anna" sind ohne weitere Beifügung eine heikle Sache. Ihr Schatz könnte sich abgewertet fühlen, könnte den Eindruck bekommen, dass Sie nicht wollen, dass jemand von der Beziehung weiß. Hingegen können klare Ansagen die Liebe durchaus festigen, weil sich Ihr Schatz bestätigt und sicher fühlt.

Liebeskiller 7 – Änderungsdrang

Auch wenn manche Angewohnheiten des Partners vielleicht nicht in Ihr Weltbild passen, sollten Sie von übermäßiger Kritik und ständigem Herumnörgeln absehen. Ebenso kann es nach hinten losgehen, wenn Sie den Kleiderschrank Ihres Partners oder seine/ihre Wohnung auf den Kopf stellen wollen. Können Sie manche Verhaltensweisen nicht akzeptieren, können Sie das mit der Zeit ansprechen, aber – wenn Ihnen die Beziehung wichtig ist – mit Gefühl.

Liebeskiller 8 – Smartphone

Natürlich soll man seine Gewohnheiten nicht radikal ändern. Aber wenn in einer jungen Beziehung mehr Zeit mit dem Smartphone als mit dem Partner verbracht wird, und die Neuigkeiten aus sozialen Netzwerken wichtiger sind als ein Gespräch mit dem Partner, wird die Beziehung wahrscheinlich sehr schnell wieder vorbei sein.

Liebeskiller 9 – Freunde ablehnen

Auch wenn Sie mit seinen/ihren Freunden nicht 100%ig einverstanden sind, ist es am Anfang der Beziehung keine gute Idee, offen zu kritisieren. Die Entscheidung zwischen Ihnen und seinen/ihren Freunden kann schnell zu Ihren Ungunsten ausfallen. Geben Sie den Menschen, die Ihrem Partner wichtig sind, eine Chance. Ein zweiter und dritter Blick bringen oft zutage, was sich beim ersten Eindruck noch verschlossen hat. Und vielleicht verstehen Sie dann, was Ihr Partner an diesen Menschen schätzt.

17.04.2015, 14:25
lhi/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum