Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2014 - 07:45

Ernährungspapst Pape: So nehmen Frauen wirklich ab

12.04.2010, 14:23
Ernährungspapst Pape: So nehmen Frauen wirklich ab (Bild: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images)
Foto: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images
Frauen sind anders als Männer. Besonders wenn es ums Abnehmen geht, muss sich das weibliche Geschlecht ganz schön quälen, um die urzeitliche Speckansetz- Programmierung auszutricksen, die dafür sorgt, dass am Po, um die Hüften oder am Bauch hartnäckige Futtervorräte für schlechte Zeiten angesammelt werden.

Der deutsche Ernährungs- Papst und Erfinder des "Schlank im Schlaf"- Ernährungsprogramms Detlef Pape hat nun herausgefunden, dass für Frauen der Schlüssel zu einer guten Figur und zum Abnehmen die Hormone sind.

Die Geschlechtshormone Östrogen, Gestagen und Testosteron steuern den weiblichen Körper von Geburt an und bestimmen auch den Stoffwechsel. Bei jeder Frau sei eines der Sexualhormone besonders ausgeprägt, so die Theorie des Ernährungsexperten. Wenn eine Frau ihren Hormontyp kennt, kann sie sich dementsprechend ernähren und so unerwünschten Fettansammlungen durch eiweißreiche Ernährung zum richtigen Zeitpunkt, Yoga und Ausdauertraining ein Schnippchen schlagen.

In seinem neuen Buch "Die Hormonformel – Wie Frauen wirklich abnehmen" erklärt Pape die drei weiblichen Hormontypen und gibt Tipps, wie sie schlank werden können. Wir erklären dir das Grundkonzept und wie du erkennst, welchem Frauentyp du angehörst:

Östrogen- geprägte Frauen

Du gehörst zu den Östrogen- geprägten Frauen, wenn du feminin bist und eine schmale Taille hast. Die Brüste sind normal groß, Po und Oberschenkel sind füllig. Eine Neigung zur Cellulitis ist vorhanden.

Wenn du zunimmst, dann um die Hüften und am Po. Östrogenfrauen sind angepasst an gleichmäßige, mittlere und ausdauernde Kraftleistungen sowie kohlenhydratreiche, fettarme Kost. Dieser Typ reagiert auf Kohlehydrate mit niedrigen Insulinantworten. Überschüssigen Zucker verbrennt die Muskulatur gut. Dick wird die Östrogenfrau nur, wenn sie sich zu wenig bewegt und viel Fett zu tierischem Eiweiß isst.

Die Hormonformel zum Abnehmen für dich lautet: Dein Hormontyp verträgt Kohlenhydrate sehr gut. Du musst nur am Abend auf Eiweiß pur setzen, um überflüssige Kilos dauerhaft zu verlieren.

Das heißt konkret: Zum Frühstück gibt's Kohlenhydrate (Müsli, Vollkornbrot), zum Mittagessen Kohlenhydrat- Mischkost (zum Beispiel Nudeln mit Gemüse, Garnelen und Tomaten) und zum Abendessen ausschließlich Eiweiß (Huhn, Fisch etc., dazu Gemüse – keine Erbsen, Bohnen, Mais oder Karotten) – oder Salat. Das Abendessen gilt für alle drei Hormontypen.

Gestagen- geprägte Frauen

Sind eher androgyn, also knabenhaft gebaut. Du hast eine schmale Taille, eher einen kleinen Busen, ein schmales Becken, einen kleinen Po und schlanke Schenkel? Dann gehörst du zu diesem Typ.

Überschüssiges Fett aus der Nahrung verteilt sich gleichmäßig auf die Unterhaut am Hals, im Nacken, an den Schultern und Beinen. Dick wirst du, wenn du zu viele Kohlenhydrate isst. Deine Bauchspeicheldrüse reagiert darauf empfindlich.

Die Hormonformel zum Abnehmen für dich lautet: Iss ab und zu mittags Eiweiß pur. Zum Frühstück gibt's Kohlenhydrate, zu Mittag Mischkost oder Eiweiß und zum Abendessen nur Eiweiß, wie zum Beispiel Geflügel, Lamm, Fisch, Eier oder Räucherlachs mit Salat oder kohlenhydratarmes Gemüse wie Mangold oder Spinat.  

Testosteron- geprägte Frauen

Dieser Stoffwechseltyp ist angepasst an überdurchschnittliche Kraftleistung und kohlenhydratarme Kost. Die Bauchspeicheldrüse schüttet nach dem Verzehr von Kohlenhydraten sehr viel Insulin aus, entsprechend schnell werden Kohlenhydrate in Bauchfett umgewandelt.

Du gehörst zu diesem Typ, wenn du folgende Merkmale aufweist: Du bist weiblich athletisch mit schmalen Hüften, kleinem Po und schlanken Oberschenkeln. Frauen dieses Typs nehmen immer zuerst am Bauch zu.

Die Hormonformel zum Abnehmen für dich lautet: Vorsicht, Kohlenhydrate wandern bei dir sehr schnell in die Fettpölster. Deshalb gibt's nur zum Frühstück Kohlenhydrate. Zum Mittag- und Abendessen gibt's Eiweißgerichte. Also zum Beispiel Rinderfilet mit Radieschengemüse, Putenragout ohne Kartoffeln, Karfiol mit Tofu.

Pape empfiehlt in seinem Buch bei starkem Übergewicht, drei bis vier reine Eiweißwochen (auch zum Frühstück) mit einem zusätzlichen Eiweiß- Extra am Nachmittag zu machen.

Yoga und Ausdauertraining

Zusätzlich zur Diät rät Pape, die Hormone mit Yoga und Ausdauertraining anzuregen. So sollten alle drei Hormontypen jeden Morgen mit dem sogenannten Sonnengruß aus dem Yoga beginnen (eine kurze Anleitung findest du in der Infobox).

Zur Fettverbrennung sollte außerdem ein Ausdauertraining gemacht werden. Zwei- bis dreimal die Woche mindestens 30 Minuten zu laufen, Rad zu fahren oder Aerobic zu machen, senkt zudem das Risiko einer Herzkreislauf- Erkrankung.  

"Die Hormonformel – Wie Frauen wirklich abnehmen" von Dr. Med. Detlef Pape ist bei "GU" erschienen.

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2013 krone.at | Impressum