Fr, 24. November 2017

Rumäne in Haft

27.04.2008 19:41

Rieder Polizisten fassten Mörder

Der Rieder Zivilfahnder Rudolf Schardinger (44) hat ein Händchen für schlimme Finger: Nachdem er auf der Innkreisautobahn einen holländischen Mädchenschänder und Kinderpornofilmer (60) gefasst hatte, fing er jetzt einen gesuchten Rumänen (35), der in einem Wiener Hotel einen Linzer Einbrecher (48) erdrosselt haben soll.

Es gilt die Unschuldsvermutung: Der Raubmörder hatte damals Spuren hinterlassen, wie sie viel später auch bei Diebstählen in Linz gefunden wurden: Sie stammen vom Rumänen Gheorghe F. (35), der seit November ´07 europaweit steckbrieflich gesucht wurde. Und am Samstag mit drei Landsleuten von Paris über die A 8 bis Utzenaich kam, wo die Rieder Fahndungsgruppe das französische Auto überholte und anhielt: „Schengen-Kontrolle!“

Doch der Verdächtige hatte seinen Namen geändert, den seiner Frau angenommen, sodass der Polizei-Computer vorerst ausstieg. Vorsichtshalber wurde aber der Rumäne zur Autobahnpolizei gebracht, wo sein Fahndungsfoto ausgedruckt werden konnte: Treffer! Daraufhin verweigerte Gheorghe S. jede weitere Aussage. Er wurde ins Rieder Gefängnis eingeliefert und wird in den nächsten Tagen dem Wiener Landesgericht überstellt.

 

Symbolfoto: Klemens Groh

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden