Do, 23. November 2017

„Herzklopfen“

25.04.2008 08:31

Die Graugänse können lieben!

Wieder ein Meilenstein für die Konrad Lorenz-Forschungsstelle in Grünau: Hier konnte - weltweit erstmals - nachgewiesen werden, dass Graugänse Gefühle haben, lieben können. Ihr „Herzklopfen“ zeigte, dass sie sich bei Streitereien um den Partner sorgen. Vorbeidonnernde Lastwagen oder Gewitter lassen sie kalt.

Die Verhaltensbiologen implantierten 21 frei lebenden Graugänsen so genannte Telemetriemesser und erfassten 18 Monate lang die Herzfrequenz. Das erstaunliche Ergebnis: Die Tiere reagieren auf soziale Ereignisse in ihrer Umgebung mit „Herzklopfen“ - auch dann, wenn sie äußerlich völlig unbeteiligt wirken, also nur zuschauen.

Für Professor Dr. Kurt Kotrschal und sein Team der Beweis: „Der Anstieg der Herzfrequenz ist nicht auf körperliche Aktivität, sondern psychologische Faktoren zurückzuführen. Die emotionale Verbundenheit besteht nur zu bestimmten, nicht zu allen Artgenossen.“ Besonders stark reagierten die Gänse, wenn ihr Partner in Auseinandersetzungen verwickelt war. Schon bekannt war, dass die Gänse in Lebensgemeinschaften sehr treu sind.

Foto: Konrad Lorenz Forschunginstitut

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden