Sa, 25. November 2017

„SmartDoorBell“

26.02.2008 07:09

Millionenmarkt in Hagenberg!

250 europäische IT-Experten aus Wirtschaft und Industrie tagen beim NFC-Kongress ab heute nicht aus Zufall am Fachhochschul-Campus Hagenberg. Das kleine Mühlviertler Forschungsteam hat bei der Entwicklung der kontaktlosen Handy-Übertragungstechnologie aufsehenerregende Erfolge erzielt.

Der von Dipl. Ing. Gerald Madlmayr und Bernhard Groiss entwickelte „SmartDoorBell“, eine elektronische Zutrittskontrolle, wurde in Barcelona bei der weltgrößten Mobilfunkmesse bestaunt und mit dem „Operator Award“ ausgezeichnet.

Professor Mag. Dipl. Ing. Josef Langer, Leiter des NFC Research Lab Hagenberg, hat mit seinem Team die drahtlose NFC-Technologie anwendungsreif gemacht und dabei sensationelle Erfolge erzielt. Durch einfaches Berühren von so genannten „intelligenten Plakaten“ wird ein Mobiltelefon zur elektronischen Geldbörse, zum Reiseführer, Skipass oder zu einer Eintrittskarte - die „Krone“ berichtete exklusiv.

Ein millionenschwerer Zukunftsmarkt, in den weltweit in den nächsten Jahren viel Geld investiert und verdient werden wird. Landesrat Viktor Sigl will für Oberösterreichs Wirtschaft einen kräftigen Happen vom „Kuchen“: „Wir wollen da mit dem Know-how aus Hagenberg federführend dabei sein!“

Foto: Land OÖ/ Dedl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden