Do, 23. November 2017

Intelligentes Handy

27.01.2008 19:21

FH Hagenberg glückte Durchbruch

Die Zukunft hat in der Mühlviertler Softwarepark-Gemeinde Hagenberg schon begonnen. Durch Berühren von „intelligenten Plakaten“ mit dem Handy können Informationen über Sehenswürdigkeiten auf das Display abgerufen werden und der Kaffee beim Automaten am Campus der Fachhochschule bezahlt werden.

Ein Mobiltelefon mit drahtloser NFC-Technik wird zum Reiseführer. „Nur ein erster Schritt. Unser Handy wird zur Kreditkarte von morgen. Man wird Skipässe und Bahntickets kaufen und diese abrufbereit speichern können“, schwärmt Projektleiter Prof. Mag. Dipl.-Ing. Josef Langer, der die so genannte NFC-Technologie („Near Field Communication“) am Hagenberger Fachhochschul-Campus mit seinem Team in vierjähriger Forschungsarbeit anwendungsreif gemacht hat. Bezahl- und Zutrittssysteme funktionieren damit reibungslos.

Österreich ist europaweit das erste Land, in dem diese neue Technologie jeder kostenlos nutzen wird können. „Ein bahnbrechender High-Tech-Durchbruch, der vieles im Alltag einfacher machen wird“, applaudierte Wirtschafts-Landesrat Viktor Sigl nach einigen Tests.

 

 

Foto: Land OÖ/Dedl

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden