Di, 23. Jänner 2018

Täter entkamen

11.01.2018 10:47

Bankomat aus Bank gerissen

Blitzschnell und brutal schlugen Bankomatdiebe in Buchkirchen bei Wels zu: Sie drangen gewaltsam in das Foyer der Sparkasse ein, wickelten ein Seil um das Geldausgabegerät und rissen es mit Hilfe eines Autos heraus. Sie entkamen trotz sofortiger Alarmfahnudung.

Es war Punkt 22.42 Uhr, als die Gauner zuschlugen. Erst brachen sie die Eingangstüre zum Foyer der örtlichen Sparkassenfiliale auf, dann schlangen sie ein Seil um den Bankomat und rissen ihn mit Hilfe eines Fahrzeuges aus der Verankerung. Dabei richteten sie im Eingangsbereich erheblichen Sachschaden an.


Trotz Alarmfahndung untergetaucht
Als kurz darauf Polizeistreifen eintafen, waren die Täter bereits verschwunden, konnten trotz Alarmfahndung und Sperrkreis untertauchen. Einziger Hinweis: Die Gauner könnten für den Coup einen kurz zuvor in Eberschwang gestohlenen Audi Q5 mit Rieder Kennzeichen verwendet haben. Wieviel Bargeld die Räuber erbeutet haben, steht derzeit noch nicht fest.

Wer Hinweise auf Verdächtige geben kann, möge sich bei der nächsten Polizeidienststelle oder über den Notruf 133 melden.

Johann Haginger / Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden