Sa, 26. Mai 2018

Kampfabstimmung?

29.11.2017 17:36

Bayern: Auch Herrmann will Seehofer beerben

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will offenbar Nachfolger von Ministerpräsident Horst Seehofer werden. Der CSU-Politiker und Vertraute von Parteichef Seehofer habe diesem zugesagt, sich um die Spitzenkandidatur seiner Partei für die Landtagswahl 2018 zu bewerben, berichtete die "Süddeutsche Zeitung".

Damit zeichne sich eine Kampfabstimmung zwischen Herrmann und Finanzminister Markus Söder ab. Ein CSU-Sprecher äußerte sich am Mittwochabend nicht zu dem Bericht, Herrmann lehnte der Zeitung zufolge ebenfalls eine Stellungnahme ab.

CSU-Parteitag Mitte Dezember
Die CSU wählt auf einem Parteitag Mitte Dezember turnusmäßig ihren Vorstand neu und will dann auch einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl küren. Söder hat mehrfach seinen Anspruch auf die Nachfolge von Seehofer deutlich gemacht, ohne jedoch bisher offiziell seine Kandidatur zu erklären.

Seehofer hat mehrfach betont, dass er seinen Rivalen nicht für einen geeigneten Nachfolger hält. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge traf sich Seehofers engster Führungskreis bereits am Montag in der Bayerischen Staatskanzlei. In der Runde mit Seehofer und Landesgruppenchef Alexander Dobrindt, Parteivize Manfred Weber sowie Wirtschaftsministerin Ilse Aigner habe Herrmann mitgeteilt, gegen Söder antreten zu wollen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden