Sa, 18. November 2017

Ärztemangel in Linz

23.10.2017 16:59

Grundversorgungs-Kollaps droht

Die Lage in einem der dicht besiedeltsten Linzer Stadtteile ist prekär! In und um das Franckviertel sind Hausärzte schon jetzt Mangelware, aber es wird noch schlimmer: Schon die Stelle eines 2016 in Pension gegangenen Arztes wurde nicht nachbesetzt und jetzt fallen noch zwei weitere Allgemeinmediziner weg...

Man stelle sich vor: Man wacht in der Früh auf, ist krank und weiß nicht wohin. Unwahrscheinlich? Eher nicht! Denn das ist ein Szenario, das für viele Linzer bald Realität werden könnte. Denn dem Franckviertel droht der "Grundversorgungs-Kollaps".

Zur Situation: Die Stelle eines 2016 in Pension gegangenen Allgemeinmediziners, der seine Praxis in der Darrgutstraße hatte, wurde nicht nachbesetzt. Nun geht mit Ende des Jahres die in der Liebigstraße ordinierende Hausärztin Gabriele Selenko-Atzmüller in Pension. Und Wahlarzt Günther Schönhuber verlässt bereits im November das Viertel. Bleibt nur noch Ärztin Inge Pfau-Hawa in der Franckstraße - die kann aber keine weiteren Patienten mehr aufnehmen.

Bereits 250 Unterschriften gesammelt
"Viele unserer Kunden, vor allem die älteren, die auch nicht mehr so mobil sind, verzweifeln, weil sie nicht wissen, an wen sie sich zukünftig wenden sollen", erzählt Apothekerin Angela Schwaha, die nun eine Bürgerinitiative gegründet hat, um auf das drohende Problem im Osten von Linz aufmerksam zu machen. 250 Unterschriften hat sie in ihrer Apotheke bereits gesammelt und die engagierte Frau will so lange weitermachen, bis sie bei den zuständigen Stellen Gehör findet.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden