Fr, 20. Oktober 2017

Schweben über Stau

02.09.2017 11:42

Diese UFOs können den Verkehr revolutionieren

Wenn die Straßen im Stadtverkehr verstopft sind, wünscht man sich oft, man könnte einfach über den Stau hinwegfliegen. Diesen Wunsch muss auch der russische Ingenieur Dahir Semenov verspürt haben, als er die Idee von UFOs hatte, die einfach über gewöhnlichen Fahrzeuge schweben.

Das neuartige Fahrzeugkonzept zeigt Passagierfahrzeuge, die auf einem schmalen Gleis in der Mitte von zwei Autospuren balancieren. Das Transportmittel ist mit schmalen Stelzen auf Rädern mit der Straße verbunden, sodass sie am Boden nicht viel Platz brauchen. Im Inneren sind die Fahrzeuge wiederum sehr geräumig, da sie so breit wie mehrere Autospuren sind.

Flott und umweltfreundlich
Gelenkt wird mit einem Joystick statt eines Lenkrads. Auch Einsatzfahrzeuge könnten so schneller an ihr Ziel gelangen und damit Leben retten. Solarzellen am Dach machen die sogenannten Gyroskop-Fahrzeuge zu einem umweltfreundlichen Transportmittel.

Zugegeben - das neuartige Fahrzeugkonzept des Entwicklers Semenov wird sich in der Praxis wohl eher schwer umsetzen lassen. Doch Semenov ist überzeugt, dass sich seine Idee durchsetzen wird: "Die Vorstellung ist einfach zu verführerisch, ohne Verkehrsstaus reisen zu können - egal, ob am Tag oder in der Nacht", so der Ingenieur.

Ingenieur ist bekannt für seine schrägen Erfindungen
Der Russe hat schon mir einigen schrägen Erfindungen für Aufsehen gesorgt. So hat er ein faltbares Haus entwickelt, das sich selbst auf einem Lastwagen zusammenklappen kann. Er hat auch ein Bett erfunden, das den Schlafenden im Falle eines Erdbebens vor herabstürzenden Schutt schützt und mit Lebensmitteln, Feuerlöscher und Gasmasken ausgestattet ist. Auch einen Drive-in-Supermarkt kann sich Semenov in der Zukunft vorstellen.

So könnte das faltbare Haus aussehen:

Das "Safe Bed" klappt sich im Falle eines Erdbebens über den Schlafenden:

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).