Mo, 11. Dezember 2017

Überfall in Linz

20.07.2017 18:33

Diese vier Männer sind die Linzer Juwelenräuber!

Nach einem Raubüberfall auf den Linzer Juwelier S. M. Wild läuft derzeit in ganz Oberösterreich eine Fahndung nach den Tätern - und jetzt ist auch bekannt, wie die Räuber aussehen: Das Landeskriminalamt hat am Abend Bilder der Verdächtigen veröffentlicht und fragt: "Wer kennt diese Männer?"

Um 9.48 Uhr stürmten die vier Täter in das Geschäft des bekannten Juweliers S.M. Wild auf der Linzer Landstraße/Ecke Bismarkstraße. Dramatisch: Bei dem Blitz-Überfall war eine Kundin im Geschäft anwesend, einer der Räuber drückte einer Angestellten eine Pistole gegen den Kopf! Im Gespräch mit der "Krone" schilderte das junge Überfallopfer: "Sie haben auf Englisch gebrüllt: Leg' dich nieder!"

Polizei vermutet: "Das waren absolute Profis"
Laut ersten Erkentnissen der Polizei soll es sich um vier Täter handeln. Sie waren nicht maskiert, agierten blitzschnell und sollen um die 30 Jahre alt sein. Derzeit fahndet die Polizei in ganz Oberösterreich und im benachbarten Niederösterreich nach den Schwerverbrechern. Laut Ermittlern sind sie mit einem dunkelgrünen Fahrzeug unterwegs, dass sie kurz zuvor in Linz gestohlen haben sollen.

Wer kennt die Täter?
Die Polizei ersucht jetzt jedenfalls die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kennt die auf den Fotos abgebildeten Männer? Hat sie jemand beobachtet, bevor sie Donnerstag Vormittag in das Geschäft stürmten? Hinweise, die auch vertraulich behandelt werden, nimmt jede Polizeidienststelle (auch telefonisch unter 133) entgegen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden