Mi, 18. Oktober 2017

Neuer ÖVP-Chef

01.07.2017 05:00

7000 Gäste feiern bei der Kurz-Gala in Linz mit

Es ist angerichtet! Heute, Samstag, wird im Linzer Design Center um etwa 16 Uhr der neue ÖVP-Parteichef gekürt. Trotz Terminstress war der designierte Spitzenkandidat gestern bei der Generalprobe für die Auftaktveranstaltung seiner neuen Bewegung ganz überraschend selbst vor Ort. "In Linz beginnt‘s", freut sich Kurz auf ein Spektakel.

30.000 eingekühlte Getränke, 6000 Paar Würstel, eine 80-köpfige Aufbaumannschaft, eine riesige 70 Quadratmeter große Bühne, vier LED-Wände mit einer Fläche von rund 100 Quadratmetern, ein 40-Tonnen-Kran für eine bewegliche LED-Wand, 1,5 Kilometer verlegte Stromkabel, 15 Gastro-Stationen. Nur einige Zahlen des ÖVP-Bundesparteitages in Linz, bei dem gegen 16 Uhr Sebastian Kurz zum neuen Parteichef gekürt wird.

Bier, Spritzer und Würstel sind frei
Wobei der Parteitag im Linzer Design Center die Dimensionen vieler Pop-Konzerte übertrifft. Großer Unterschied: Nicht nur der Eintritt ist frei, auch Bier, Spritzer, Würstel und Zuckerwatte sind auf dem Areal vor der Eventlocation für alle Besucher gratis. Die Veranstalter rechnen deshalb mit 7000 Leuten, die beim Auftakt der "Bewegung Sebastian Kurz" dabei sein werden.

Keine Seitenhiebe trotz Box-Weltmeister
"In Linz beginnt’s", kündigte Kurz bereits gestern in Linz der "Krone" an. Kam doch der 30-Jährige ganz überraschend persönlich zu Generalprobe des Spektakels. Obwohl mit Vitali Klitschko auch ein Ex-Boxweltmeister auf der Bühne stehen wird, sind Seitenhiebe ausgeschlossen. "Wir stehen für einen neuen Stil. Deshalb wird es keine Untergriffe geben. Die anderen Parteien werden gar nicht vorkommen. Wir werden unsere Ideen präsentieren", so Kurz.

"Bewusst für Linz entschieden"
Zudem erklärte Sebastian Kurz auch, warum die Wahl für den Parteitag auf Linz fiel: "Wir haben uns dafür ganz bewusst entschieden, weil mich eine Freundschaft mit Landeshauptmann Thomas Stelzer verbindet. Er hat in Oberösterreich bereits eine neue Zeit eingeleitet."

Mario Zeko, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).