Do, 14. Dezember 2017

Familie unter Schock

18.06.2017 20:10

Tödlicher Sturz von Heuboden

Schreckliches Ende eines sommerlichen Sonntags für die Familie eines Bauern in Sankt Oswald bei Freistadt. Der 58-Jährige war am Nachmittag über eine Leiter auf den Heuboden geklettert und dabei abgestürzt. Er erlitt tödliche Verletzungen, konnte nicht mehr reanimiert werden.

Notarzt und Rettungssanitäter waren kurz nach 16 Uhr zu dem Bauernhof in Sankt Oswald bei Freistadt gerufen worden. Ein 58-jähriger Landwirt war bei dem Versuch, auf den Heuboden zu klettern abgestürzt und hatte so schwere Verletzungen erlitten, dass er noch an der Unfallstelle starb. Trotz verzweifelter Wiederbelebungsversuche war dem Bauern nicht mehr zu helfen. Warum der Mann abgestürzt ist, war bei Redaktionsschluss noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Familie konnte vorerst nicht einvernommen werden, sie stand massiv unter Schock.

Mit Hochstand umgefallen
In Feldkirchen bei Mattighofen ist Sonntagfrüh ein 46-jähriger Jäger bei dem Versuch, gemeinsam mit drei Kameraden einen Hochstand aufzubauen, auf ein Betonfundament gestürzt. Das Unglück war passiert, bevor die vier Männer den Jägersitz gesichert hatten. Er stand auf einer Leiter, als der Hochstand plötzlich umkippte. Der verletzte Mann musste mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 6 ins UKH Salzburg geflogen werden.

Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden