Sa, 25. November 2017

Formel1-Klassiker

20.05.2017 09:07

Linzer „startet“ in Monaco

Bereits zum elften Mal stylt der Linzer Figaro Marco Inmann und sein Team Top-Promis und Models für die glamouröse Amber Lounge Fashionshow beim F1-Rennen in Monte Carlo. Und hat in den letzten Jahren einiges hinter den Kulissen erlebt...

Am kommenden Wochenende steigt das große Formel1-Spektakel in Monte Carlo. Ein Pflichttermin für Reich und Schön. Bereits zum elften Mal "startet" im Fürstentum an der Côte d’Azur Figaro Marco Inmann.

Eigener Look
Natürlich nicht im Rennwagen! Nein, Marco Inmann ist mit einem zwölfköpfigen Team bei der traditionellen Amber Lounge Fashion-Show rund um den F1-Klassikers für das Styling der Models verantwortlich. Dieses Mal schickt das Londoner Luxuslabel SAFiYAA Models über den Laufsteg im exklusiven Hotel Le Meridien. Dafür hat der Linzer einen eigenen Look kreiert.  "Einerseits klassisch aber doch leger  mit tief sitzendem, gedrehten Zopfknoten. Andererseits mit glamourös gewelltem Haar", sagt Inmann, der in drei Tagen losdüst.



Models, Racer und Stars
Wobei sich von Inmann und seinem Team bei der Amber Lounge-Fashionsshow und der Party danach auch wieder zahlreiche Stars, Formel1-Racer und deren Frauen stylen lassen werden.
Daher weiß der Figaro, dass zwar eine perfekte Vorbereitung da Um und Auf für das Styling in Monte Carlo ist, aber dennoch immer eine Überraschung auf ihn und seine Mitarbeiter zukommen kann.



Styling in Suite
So kamen im Vorjahr die Outfits erst mit zwei Stunden Verspätung an. "Da heißt es dann kühlen Kopf bewahren", sagt Inmann, der 2013 etwa einen besonderen Einsatz hatte. Stacy Keibler, damals Herzblatt von Hollywood-Beau George Clooney, ließ sich von ihm zwei Stunden in ihrer Suite aufbrezeln und saß danach wegen eines Stromausfalls 15 Minuten im Aufzug fest.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden