Di, 21. November 2017

Freude, Geschenke:

13.05.2017 19:58

Muttertag im SOS-Kinderdorf

Der heutige Muttertag ist nicht in allen Familien ein fröhlicher, unbeschwerter Tag - manche Kinder in Oberösterreich leben getrennt von ihren leiblichen Eltern, wie etwa im SOS-Kinderdorf in Altmünster. Dort braucht es bei diesem Thema viel Fingerspitzengefühl seitens der "Hausmütter".

"Für Mama Simone" steht auf dem Brief von einem 13-jährigen Pflegekind an Simone Winkler, den sie am heutigen Muttertag überreicht bekommt: "Es ist schon etwas Besonderes, wenn ein Kind mir etwas zum Muttertag schenkt, obwohl ich nicht die leibliche Mama bin", freut sich die SOS-Kinderdorf-Betreuerin.

Grab von leiblicher Mutter wird besucht

Sie lebt mit fünf Schützlingen - vier davon sind Geschwister - in einer Wohngruppe. Die Kinder werden ihr heute ein Frühstück zubereiten und ihr Geschenke überreichen, die sie in den vergangenen Wochen gebastelt haben. Dann hört die Normalität aber auch schon auf: Ein Besuch am Friedhof steht am Programm, um Blumen und Kerzen an das Grab der verstorbenen Mutter der Geschwister zu legen.

Keine Sonder-Besuchsregeln
Am Abend wird das fünfte Kind mit seiner Mama telefonieren - einen Besuch gibt es am Muttertag aber nicht: "Wir haben klar geregelte Besuchszeiten, die wegen des Muttertags nicht geändert werden", erklärt Birgit Schramayer, eine weitere Hausmutter im SOS-Kinderdorf Altmünster.

Nicht alle Hausmütter feiern

Einige ihrer betreuten Kinder sind mittlerweile schon ausgezogen, doch der Kontakt zu ihnen bricht trotzdem nicht ab, man trifft sich zu Ostern oder auch an Geburtstagen. In ihrer eigenen Gruppe wird der Muttertag gar nicht gefeiert.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden