Do, 19. Oktober 2017

Missen im Stress

09.05.2017 22:35

Kesse Fotoshootings und im Bademantel zum Essen

Richtig im Stress waren am zweiten Tag die 20 Finalistinnen der "Miss Austria"-Wahl 2017 bei der Missen-Akademie. Da blieb keine Zeit zum Relaxen in der Therme Geinberg, sondern reihten sich von morgens bis abends Fotoshootings und Termine aneinander. In der Hektik sorgten die Beautys bei einigen Gästen wegen ihrer Bekleidung für sehr viel Aufregung.

Ein kesses Dessous-Shooting mit Top-Fotograf Manfred Baumann stand gestern unter anderem für die 20 Finalistinnen der "Miss Austria"-Wahl 2017 in der Therme Geinberg auf dem Programm. "Für mich immer ein Fixpunkt, da kann ich immer neue Talente kennenlernen", sagte Baumann, der ja schon zahlreiche internationale Promis in Szene setzte.



Sexy, aber ästhetisch
Für einige Mädchen war das Fotoshooting mit Baumann dennoch die erste richtige Herausforderung bei der Missen-Akademie in Geinberg. Wobei MAC-Chefin Silvia Schachermayer höchstpersönlich darauf achtete, dass "ihre" Mädls zwar sexy, aber natürlich nur ästhetisch abgelichtet wurden. Dafür auch Tipps von Profis wie etwa "Miss Universe"-Teilnehmerin Dajana Dzinic aus Wels erhielten. Für das passende Styling waren Figaro Christian Sturmayr und die Cambio Beauty Academie rund um Claudia Kriechbaumer zuständig.


Spezialmission für "Ersatz"
Eine Spezialmission erhielt Angelika Doss: die Linzerin und Freundin von Sänger Leo Aberer - der "Ersatz" für Eva-Maria Schatz, die gleich am ersten Tag wieder freiwillig abreiste - musste bei ihrem Fototermin in die Badewanne. Die 21-Jährige fühlte sich aber im Wasser sehr wohl.



Im Bademantel zum Essen
Übrigens: Die Finalistinnen der "Miss Austria"-Wahl 2017 sorgten auch an Tag zwei wieder für  Aufregung in der Therme Geinberg. In der Hektik (der Tag war von morgens bis abends mit Terminen gespickt) marschierte die Beauty-Armada im Bademantel zum Essen und diese Bekleidung kam bei einigen Gästen nicht wirklich so gut an. Was man(n) jetzt so gar nicht verstehen kann.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).