Fr, 15. Dezember 2017

Wirbel in Geinberg

08.05.2017 22:30

Miss verließ bereits am ersten Tag die Akademie

Schon am Tag eins gab es bei der Missen-Akademie in der Therme Geinberg eine riesigen Wirbel. Denn bevor es für die 20 Finalistinnen der "Miss Austria"-Wahl 2017 richtig ernst mit Fotoshootings und Trainings wurde, reiste eine Kandidatin gleich wieder ab...

Die 20 Finalistinnen der "Miss Austria"-Wahl 2017 checkten am gestrigen Montag in der Therme Geinberg ein. Sie sollen sich im Innviertel bis Sonntag den Feinschliff für die große Show am 6.Juli im Casino Baden holen. Schon vorab warnte mit Silvia Schachermayer die Chefin der "Miss Austria Corporation": "Das wird kein Urlaub für die Mädels, es wartet viel Arbeit."

Koffer nicht einmal ausgepackt
Für eine war diese Ansage scheinbar zu viel. Denn schon am ersten Tag herrschte bei der Missen-Akademie im Innviertler Wellnesstempel großer Wirbel. Hat doch mit Eva Maria Schatz (19) die Vize-"Miss Oberösterreich" gleich zum Start als erste Kandidatin das Handtuch geworfen. Nach dem offiziellen Begrüßungscocktail war die Studentin sozusagen auch schon wieder abgereist, packte ihre Koffer nicht einmal aus. Grund: Sie konnte sich mit Teilen des sehr straffen Programms nicht anfreunden.



Linzerin rückte nach
Ganz unverhofft rückte nun Angelika Doss (21) aus Linz nach. "Ich hab’ den Anruf bekommen und mich sofort ins Auto gesetzt", freute sich die Studentin, die ja seit kurzem die Herzdame von Sänger Leo Aberer ist, riesig über die Möglichkeit zur Teilnahme. Gemeinsam mit den anderen Finalistinnen der "Miss Austria"-Wahl 2017 bleibt für Angelika Doss kaum Zeit zum Relaxen in der Therme Geinberg.



Erstmals in Dessous
Der Dienstag startet für die Mädls mit Styling, Stylingberatung und Fitting bei Christian Sturmayr und der Cambio Beautyacademy. Zudem steht das großes Presseshooting mit Top-Fotograf Manfred Baumann in Dessous an. Und heißt es für die schönsten Frauen Österreichs abwechselnd an verschiedenen Locations der Therme Geinberg bei den Fotografen Gerry Frank, Michael Wittig, Daniel Schalhas, Heli Mayr und Sabine Kneidinger zu posen.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden