Sa, 18. November 2017

Trotz neuer Plätze:

19.04.2017 16:19

Wohnungsnot bei Behinderten bleibt bis 2021 groß

"Die dringlichsten 400 Wohnplätze" für behinderte Menschen in Oberösterreich verspricht LH Thomas Stelzer bis 2021, aber die konkrete Umsetzung ist noch offen. 125 davon waren sowieso schon geplant, 8 sind nun in einem neuen Wohnprojekt in Großraming dazugekommen, das Soziallandesrätin Gerstorfer besuchte.

"Die unseligen Wartelisten bei Angeboten nach dem Chancengleichheitsgesetz aus der Welt zu schaffen, ist mein oberstes politisches Ziel als Sozial-Landesrätin", bekräftigt SPÖ-Politikerin Birgit Gerstorfer. Diese Wartelisten gibt es ja nicht nur beim Wohnen (wo weitere 3000 Menschen als nicht so dringlich draufstehen), sondern auch bei Arbeit, mobiler Pflege und persönlicher Assistenz.
Das nun realisierte Wohnprojekt "Haus Kalkalpen" der Lebenshilfe in Großraming, das Gerstorfer am Mittwoch besuchte, ist zumindest ein weiterer Tropfen im trockenen Flussbett; zusätzlich 7 Dauerwohnplätze und ein Kurzzeitwohnplatz werden damit geschaffen. Immerhin. Zuwachs wird es auch im Bezirk Rohrbach geben, wo in Aigen-Schlägl und in St. Peter am Wimberg zwei Wohnhäuser für Menschen mit Beeinträchtigungen errichtet werden- mit 28 Dauer- und 2 Kurzzeitplätzen.

400 leere Plätze in Altenheimen
In der ÖVP richtet man die Aufmerksamkeit aber auch auf "400 leerstehende Plätze in Alten- und Pflegeheimen", die für ältere Behinderte genutzt werden könnten. Der geplante Mix zwischen dem Auffüllen von Lererständen und dem Errichten neuer Plätze zur Umsetzung von Stelzers Ankündigung ist vorerst aber offen. Es ist ja auch noch Zeit bis zum Jahr 2021.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden