Do, 19. Oktober 2017

SP-Chefin Gerstorfer

12.04.2017 05:00

Der Plan A für bessere Laune in Oberösterreich

Christian Kerns groß in Wels präsentierten "Plan A für Austria" gibt’s nun in einer Oberösterreich-Version. Mit Zahlen, zum Beispiel 35.000 neue Arbeitsplätze für Oberösterreich, aber auch ausdrücklich mit der Ansage, die Laune der Oberösterreicher zu verbessern, wie SPÖ-Landeschefin Birgit Gerstorfer im Interview betont.

"Krone": Warum eine Oberösterreich-Version des "Plan A" von Kern? Eine Fleißaufgabe Richtung Bundes-SPÖ?
Gerstorfer: Nein, das ist eine Fleißaufgabe in Richtung Bürger und Bürgerinnen von Oberösterreich. Sie sollen sich vorstellen können, was heißt das alles für uns im Land.
"Krone": Die SPÖ sagt, "Zeit, die Dinge neu zu ordnen". Wie geht das angesichts einer schwarzblauen Übermacht?
Gerstorfer: Natürlich können wir angesichts der Mehrheitsverhältnisse im Landtag nur in bestimmten Fällen eingreifen. Aber wir fordern nachhaltige Lösungen für alle Probleme und präsentieren dafür unsere Ideen, auch mit Ergänzungen zum Österreich-Plan, zum Beispiel für behinderte Menschen.

"Krone": Auch auf Ihrem Plan A stehen "Wohlstand, Sicherheit und gute Laune" als Ziele. Was haben Politik und gute Laune miteinander zu tun?
Gerstorfer: Wir haben eine verhältnismäßig humorlose Politik und gute Laune kommt mir dort nicht oft unter. Die Botschaft ist, dass man nur mit mehr Unbeschwertheit im politischen Tun ein Stückerl weiterkommt. Wir wollen ja nichts Anderes, als das Leben der Menschen zu verbessern. Verbesserung in der Lebenssituation heißt auch ein unbeschwerteres Leben führen zu können - und dann ist die Laune auch gut.

"Krone": Das passt auch gut zu Ihnen persönlich, denn Sie sind ja sozusagen die personifizierte Unbeschwertheit.
Gerstorfer: Ja, und gute Laune kennzeichnet mich glaube ich auch aus. Mir war daher auch wichtig in meiner Abschiedsrede für LH Pühringer (in Gedichtform) darzustellen, dass es auch andere Wege der Kommunikation gibt als das Übliche.

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).