So, 22. Oktober 2017

In drei Meter Tiefe

03.04.2017 00:02

Hund Cindy aus Rohr gerettet

Zu einem kuriosen Rettungseinsatz wurde Samstagabend die Feuerwehr Landshaag bei Feldkirchen gerufen. Ein Hund war rund 100 Meter weit in ein nur 30 Zentimeter breites, unterirdisches Wasserrohr eines Baches gekrochen, konnte allein nicht mehr raus. Mit einer Spezialkamera wurde Cindy geortet und geborgen.

"Als wir die Cindy nach zwei Stunden aus drei Metern Tiefe heraufholten, haben die Nachbarn begeistert applaudiert und die Besitzerin hatte Tränen in den Augen", erzählt Feuerwehr-Chef Gerald Fattinger. Der 14 Jahre alte Shih-Tzu-Mischling war erschöpft, unterkühlt und schmutzig - aber sichtlich glücklich, das Abenteuer glimpflich überstanden zu haben. "Sie hat bei der Bergung tapfer und brav still gehalten, niemanden gebissen und sich nicht gewehrt", lobt Fattinger.

Abgeseilt
Besitzerin Ulrike T. wollte gegen 19.45 Uhr einen Abendspaziergang mit dem Hund machen. Bevor sie ihn anleinen konnte, war er bereits im Wasserrohr des Bachlaufs verschwunden. "Er ist rund 100 Meter hinein, konnte dann von selbst nicht mehr weiter und auch nicht umdrehen", so Fattinger. Rufe der Besitzerin blieben erfolglos, sie holte die Feuerwehr. "Man hat ab und zu sein Winseln gehört." Cindy zu lokalisieren war nur mit der Kamera einer Firma für Kanalsanierung möglich. Der Wasserzulauf wurde gestoppt, ein Kamerad über einen Reinigungsschacht in der Nähe kopfüber zum Hund abgeseilt: gerettet!

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).