Mo, 20. November 2017

Bruder als Chauffeur

31.03.2017 16:37

Kein Führerschein, aber ein Auto für „Miss OÖ“

Probesitzen war erlaubt, fahren nicht! Für den gewonnenen "Miss OÖ"-Titel erhielt Bianca Kronsteiner (19) als Hauptpreis einen Opel. Nur selber ans Steuer darf die Schülerin aus Linz (noch) nicht.

Vor 13 Tagen wurde Bianca Kronsteiner im Linzer Casino zur neuen "Miss Oberösterreich" gekürt. Nun durfte sich die  19-Jährige ihren Hauptpreis für den gewonnenen Beautytitel beim Autohaus Günther abholen. Nämlich einen neuen Opel Adam Black & White, für den Kronsteiner von Geschäftsführer Hermann Schober gestern  für die Zeit ihrer Regentschaft  den Schlüssel übernahm.

Haken bei Übergabe
Kleiner, aber nicht unwesentlicher Haken bei der ganzen Sache: Die Schülerin durfte lediglich im City-Flitzer Probesitzen, aber nicht wegfahren. Dafür gibt’s auch einen triftigen Grund: Sie ist (bislang) noch ohne Führerschein! "Jetzt muss ich  ganz schnell in einer Fahrschule einen Kurs machen", versprach die 1,63 Meter große Miss.

Beifahrerin bei erster Fahrt
Die erste Fahrt genoss Kronsteiner daher als Beifahrerin. Als Chauffeur sprang Bruder Kevin ein, der sie durch die Stadt kutschierte.

Andi Schwantner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden