Do, 23. November 2017

Goldenes Vlies

13.12.2016 18:35

Theater weicht in alte Bruckner-Uni aus

Mehr als ein Jahr stand sie leer, die alte Bruckner-Privatuni des Landes in Urfahr. Doch Strom und Heizung werden bald noch einmal angeschlossen, weil das im Herbstquartal durchwegs mit sinkender Auslastung kämpfende Landestheater Linz für "Das goldene Vlies" von Grillparzer ein Ausweichquartier braucht.

Die Sanierung des Schauspielhauses an der Promenade verteuert und verzögert sich, wir haben darüber berichtet. Unter den davon betroffenen Produktionen ist auch "Das goldene Vlies", die Premiere war  schon länger für den 18. Februar fixiert. Als Ersatzspielstätte wurde die alte Anton-Bruckner-Privatuniversität gefunden, bestätigte Intendant Hermann Schneider am Dienstag auf "Krone"-Anfrage. Sprach er da noch von einer "vertieften Prüfung", ging wenig später eine Aussendung mit der Fixierung dieses Spielortes für das Grillparzer-Stück hinaus.
Den Ausfall von Vorstellungen will man den Abonnenten nicht zumuten, aber offenbar auch aufgrund schlechterer Auslastungszahlen im Quartal September bis November nicht riskieren. Im Großen Saal des Musiktheaters ging sie von 92,3 auf 83,5 Prozent zurück, in der BlackBox dort von 90,8 auf 75,9 Prozent.

Auslastung lag im Vorjahr bei 85 Prozent
Für das geschlossene Schauspielhaus gibt es natürlich keine aktuelle Zahl, im Vorjahr lag die Auslastung bei 85 Prozent. In den Kammerspielen sank sie von 83,5 auf 80,6 Prozent. Die neue Studiobühne an der Promenade bringt’s auf 27,1 Prozent.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden