Do, 19. April 2018

Neue Plastik-Karte

03.10.2006 18:54

Jetzt droht auch noch ein Führerschein-Tourismus

Den alten Führerschein kann man seit Montag in jeder beliebigen Bezirksbehörde umtauschen. Eine Erleichterung für die Bürger, eine neuerliche Belastung für die Beamten in Linz: Sie befürchten nach dem Ansturm wegen falscher Gerüchte einen weiteren Anstieg durch „Führerschein-Touristen“.

Extra zur Bezirkshauptmannschaft fahren, damit man auch endlich die viel gelobte neue Plastikkarte bekommt - das war bisher doch vielen zu mühsam. Seit 1. Oktober kann man sich die Karte aber in jeder beliebigen Bezirksbehörde holen: „Da werden sicher viele, die in Linz arbeiten, ihren Schein bei uns umtauschen, um sich einen Weg zu sparen“, sieht Thomas Rizy, Leiter des Führerscheinreferats in Linz, die Schlangen vor den mittlerweile acht Schaltern - früher waren es zwei - weiter wachsen. Dabei kämpfte man erst kürzlich mit einem neuen Run auf die rosa Karten: E-Mails verbreiteten das Gerücht, dass ab 1.  Jänner beim Umtausch eine Untersuchung fällig sei, was eine reine Erfindung war.

Pro Monat werden in Linz an die 1500 Scheckkartenscheine ausgestellt. Sofort bekommt man die Karte natürlich nicht, es dauert einige Tage, bis sie druckfrisch ins Haus flattert.

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden