Fr, 24. November 2017

Helfer geschockt:

24.09.2016 21:07

Mühlviertler Altbauer von Aufzug erdrückt

Den Anblick konnten selbst einsatzerprobte Helfer kaum ertragen: In Ried/Riedmark wurde ein  Altbauer (86) von einem Lift erdrückt, nachdem er offenbar wegen eines technischen Defekts im leeren Aufzugschacht eingeschlossen worden war. Seine Altenbetreuerin hatte ihrem Schützling zuvor die Kabine "geschickt".

Technische Gutachter und eine Obduktion müssen klären, was am Samstagabend in der Ortschaft Zirking in Ried/R. passiert war. Tatsache ist, dass die osteuropäische Betreuerin (42) für ihren Schützling (86) in die Wohnung im ersten Stock gegangen war, um eine Jause herzurichten. Inzwischen war der Altbauer im Hof geblieben, wollte aber dann offenbar mit dem bereits vor etwa 20 Jahren eingebauten Lift nach oben fahren.
Anders als vorgesehen, öffnete sich unten die Lifttüre, obwohl die Kabine oben war. Der Senior ging vermutlich aus Routine in den leeren Liftschacht. Laut Ermittlungen  hörte die Betreuerin, dass der Mühlviertler hochfahren wollte und schickte ihm  die Kabine nach unten - nicht ahnend, dass ihr Schützling im Liftschacht war. Sie drückte den Knopf, unten ging die Türe zu - weshalb der 86-Jährige in der tödlichen Falle saß.
Alarmierte Feuerwehrleute und Rettungskräfte versuchten noch, den betagten Mühlviertler, der mit den "Jungen" den Hof bewohnte, zu retten - aber es gab absolut keine Hilfe mehr. Er war erdrückt worden. Für viele  Helfer war der Einsatz so belastend, dass sie  vom Kriseninterventionsteam betreut werden mussten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden